ANZEIGE
ANZEIGE

E-Piano mit Bluetooth: Klavier spielen drahtlos

  • Digitalpianos mit Bluetooth lassen sich drahtlos mit Tablet, Smartphone oder Musikcomputer verbinden. Ältere Digitalpiano-Modelle lassen sich mit Bluetooth-MIDI nachrüsten.
  • Bei den zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten muss man unterscheiden zwischen Bluetooth-MIDI und Bluetooth-Audio. Andere Bluetooth-Anwendungen erweitern das Bedienkonzept mittels Piano-App.
  • Weniger empfehlenswert ist die drahtlose Übertragung des Audio-Signals beim Klavierspielen auf z.B. Bluetooth-Kopfhörer.
E-Piano mit Bluetooth spielen
ANZEIGE

Playalongs abspielen, Sounds editieren, Klavierstücke lernen und aufnehmen, Noten umblättern: Ein modernes E-Piano mit Bluetooth bietet viele tolle Möglichkeiten. Was man über Apps, Smartphones, Tablet und Bluetooth am Digitalpiano wissen sollte.

ANZEIGE
ANZEIGE

Piano mit Bluetooth drahtlos steuern und Musik abspielen

Bei Digitalpianos steht vor allem die drahtlose Handhabung der Piano-Funktionen über eine Piano-Remote-App im Vordergrund. Grundsätzlich aber muss man unterschieden zwischen zwei Bluetooth-Standards (MIDI & Audio) und die Anwendungsmöglichkeiten fallen durchaus vielfältig aus – hier ein Überblick:

  • Drahtlose Steuerung von internen Funktionen und Einstellungen
  • Abspielen von Musik (MP3) über das Wiedergabesystem des Digitalpianos
  • Abspielen von MIDI-Sequenzen (teils bei gleichzeitiger Wiedergabe von Noten im Tablet-Display)
  • Aufnehmen mit einem Song-Recorder (z.B. Piano Diary App von Yamaha)
  • Lernfunktionen mittels externer Apps
  • Anwählen und Editieren von Sounds
  • Spielen mit Klavier-Apps

Apps erleichtern die Handhabung eines Digitalpianos

Digitalpianos sollen in erster Linie Freude am Klavierspielen bereiten. Genau darauf ist auch das Bedienungskonzept eines Digitalpianos ausgerichtet: Sounds anwählen, Lautstärke einstellen, Transponieren, Sounds layern oder splitten, Metronom einstellen usw. Das sind die unmittelbar zugänglichen Funktionen, denn sie sind für das Klavierspielen unmittelbar wichtig. Der Funktionsumfang eines modernen Digitalpianos ist aber meistens viel größer und umfasst z.B. System-Einstellungen wie Tuning, MIDI-Channel, Dynamikverhalten sowie die detaillierte Sound-Editierung.

Diese zusätzlichen Funktionen sollten ebenfalls einfach zu bedienen sein, auch wenn man Einstellungen wie Master Tuning oder MIDI-Kanal nur sehr selten vornimmt. Vor allem im unteren Preissegment wird für die Handhabung solcher Digitalpiano-Funktionen die Tastatur als Bedienelement genutzt. Meistens geht das über Tastenkombinationen oder kryptische Display-Anzeigen, was wenig intuitiv zu bedienen ist. Ohne Bedienungsanleitung kommt man hier selten weiter. Über eine App per Tablet oder Smartphone ist das Ganze dann schon viel komfortabler.

Digitalpiano steuern mit Yamaha Smart Pianist App

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

E-Piano mit Bluetooth-Kopfhörer spielen?

Das ist bei keinem E-Piano möglich. Diese Option ist gar nicht vorgesehen und macht auch überhaupt keinen Sinn wegen der Systemlatenz von Bluetooth-Audio. Wenn ein Digitalpiano Bluetooth-Audio unterstützt, dann dient dies ausschließlich zur Übertragung von Musik vom Mobilgerät an die Lautsprecher des Digitalpianos.

E-Piano mit Bluetooth-MIDI spielen

Bluetooth-MIDI wiederum wird genutzt, um z.B. über die Tastatur einen Klang in einer Klavier-App im iPad zu spielen. Aber es gibt noch andere Anwendungsmöglichkeiten. Wichtig zu wissen ist: Im Vergleich zur Audio-Übertragung werden bei Bluetooth-MIDI deutlich weniger Informationen übertragen, sodass eine Verzögerung durch Systemlatenz hier weniger zu spüren ist. Bei Etüden auf Anfängerniveau ist das überhaupt nicht problematisch. Wer ernsthaft damit Klavierspielen will, wird sehr schnell feststellen, dass eine USB-MIDI-Verbindung deutlich zuverlässiger ist als Bluetooth-MIDI.

Im einfachsten Falle bieten Digitalpianos lediglich Bluetooth-MIDI oder Bluetooth-Audio. Manche Instrumente bieten beide Funktionen alternativ, andere wiederum verbinden sich einfach mit der Piano-Remote-App.

Korg microKey Air (Bildquelle: Korg)
Das wohl kleinste Bluetooth-Piano der Welt: Korg microKey Air mit der Piano App für Korg Module (Bildquelle: Korg)

Verbreitet ist Bluetooth-MIDI eher bei Controller-Keyboards für den mobilen Einsatz wie z.B. Korg microKey Air. Immerhin gibt es das Korg Keyboard sogar als 61er Version, wenngleich die Piano-artigen Tasten im Miniformat zum Klavierspielen nicht ernsthaft gut geeignet sind. Für unterwegs aber kann das Korg microKey eine super Lösung sein, um mit einem Software-Piano im Laptop Studio, Tablet oder Smartphone Klavier zu spielen und Songideen in der DAW festzuhalten.

CME Xkey Air 37
CME Xkey Air 37
Kundenbewertung:
(26)
Korg nanoKEY Studio
Korg nanoKEY Studio
Kundenbewertung:
(43)
Korg microKEY Air 49
Korg microKEY Air 49
Kundenbewertung:
(18)

Bluetooth-Anwendungen für Digitalpianos

Für die Anwendung von Bluetooth und Digitalpiano gibt es recht unterschiedliche Ansätze. Manche Instrumente erlauben lediglich die Audio-Wiedergabe, andere wiederum bieten in Zusammenhang mit speziellen Apps eine Bandbreite an zusätzlichen Möglichkeiten. Jeder Hersteller bietet daher seine eigenen Apps an, die sich dann in der Regel auch nur in Verbindung der Instrumente eigenen Fabrikats einsetzen lassen. Hier ein paar Beispiele…

Piano Remote Apps

Kawai Piano-Remote - App für iOS & Android (Bildquelle: Kawai)
(Bildquelle: Kawai)

Komfortable Handhabung und umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten für individuelle Piano-Sounds. Piano-Remote-Apps machen die vielfältigen Funktionen moderner Digitalpianos transparent und einfach per Smartphone oder Tablet. Die meisten Apps sind für iOS- und Android-Geräte kostenlos verfügbar. Zusätzlich können Piano-Remote-Apps Notation, Metronom, Leadsheets, Playalongs und Lernfunktionen bieten.

Piano-Remote-Apps:

Casio Music Space
Kawai PianoRemote
→ Roland Piano App (früher Piano Partner)
Yamaha Smart Pianist
→ GEWA Piano Remote

Digitalpiano mit Bluetooth nachrüsten

Mit dem kleinen Adapter Yamaha MD-BT01 lassen sich MIDI-Instrumente mit Bluetooth-MIDI nachrüsten. Voraussetzung zum Betrieb des cleveren Tools ist eine MIDI-Schnittstelle mit MIDI-In und -Out, insofern also eine Option für ältere Digitalpianos. Um einen USB-MIDI-Anschluss in Bluetooth-MIDI zu wandeln, bietet Yamaha den Adapter UD-BT01.

→ Mehr zum Thema: MIDI-Wireless

Yamaha UD-BT01 Wireless Midi Adapter
Yamaha UD-BT01 Wireless Midi Adapter
Kundenbewertung:
(35)
Yamaha MD-BT01 Wireless Midi Adapter
Yamaha MD-BT01 Wireless Midi Adapter
Kundenbewertung:
(177)

Piano-VST drahtlos spielen

Modartt Pianoteq 8 - Physical Modeling Piano-VST

Mit einem Piano-VST lässt sich das Digitalpiano mit hochwertigen Klavierklängen erweitern. Der Vorteil ist hier generell die Klangvielfalt gerade bei den Piano-VSTs. Mitunter recht kostspielig (aber sogar als Free Piano-VST erhältlich) können Piano-VST und Piano-Libraries Konzertflügel in perfekter Studioqualität bieten mit sogar unterschiedlichen Mikrofonierungen. Eigentlich für die Musikproduktion konzipiert können Piano-VST aber auch für den Heimgebrauch eine tolle Lösung sein, um z.B. den Klang von Einsteiger-E-Pianos aufzuwerten. Eine Bluetooth-Verbindung ist hier möglich, aber beim Spielen ist eine leichte Systemlatenz der Drahtlosübertragung durchaus spürbar.

Best Service Galaxy Vintage D Download
Best Service Galaxy Vintage D Download
Kundenbewertung:
(24)
VSL Bösendorfer 290 Imperial Std. Download
VSL Bösendorfer 290 Imperial Std. Download Bisher keine Kundenbewertung verfügbar

Piano-App drahtlos spielen

e-Instruments Pure Upright - Piano-App für iOS

In Abgrenzung zu einer Piano Remote ist eine Piano-App keine Fernbedienung für das Digitalpiano, sondern ein Software-Instrument für Mobilgeräte. Piano-Apps liefern professionelle Klangqualität für relativ wenig Geld und sind ideal, um überall seine Piano-Sounds dabei zu haben. Auch hier ist beim Spielen über Bluetooth-MIDI eine leichte Systemlatenz durchaus spürbar.

Pro und Contra

  • Hochwertiger Sound
  • Intuitive Klanggestaltung

Jörg Sunderkötter

ZUM TEST

Wer einfach nur ein schönes Upright spielen möchte - z.B. um die Klangmöglichkeiten des Digitalpianos mit einer Piano-App zu ergänzen - bekommt mit Pure Upright einen wirklich charmanten und hochwertigen Sound geliefert.


Pure Upright :   34,99 €

ZUM ANGEBOT

Was mit Bluetooth am Digitalpiano nicht geht

Bluetooth-Kopfhörer funktionieren nicht beim Klavierspielen an einem Digitalpiano? Ist ein drahtloser Kopfhörer bereits vorhanden, liegt diese Idee gewiss nicht fern. Den Kopfhörer ohne Kabelsalat am Digitalpiano abzulegen, erscheint auf jeden Fall als eine saubere Sache. Zu dumm nur, dass Bluetooth-Kopfhörer die Eigenschaft haben, die Audio-Ausgabe mit einer leichten Verzögerung (Latenz) zu übertragen. Die leicht verzögerte Tonausgabe hochwertiger Bluetooth-Kopfhörer mag manche spontan nicht stören, zumindest wirkt es aber beim Spielen irritierend. Grundsätzlich geeignet ist diese Anwendung eines Bluetooth-Kopfhörers nicht.

Tipps zu diesem Thema findest du im Ratgeber-Artikel „Kopfhörer für Digitalpiano“.

Musik drahtlos vom Digitalpiano an eine Stereoanlage übertragen? Auch hier macht leider die Systemlatenz einen Strich durch die Rechnung. Man könnte ja auf die Idee kommen, das Stereo-Signal der Audio-Ausgänge über einen Bluetooth Transceiver zu übertragen. Manche Geräte erlauben sogar die Verteilung auf mehrere Stereo-Empfänger. Für die Wiedergabe von Musik oder aufgenommenen Pianostücken mag das Sinn ergeben, solange der Ton vom Digitalpiano dabei abgeschaltet ist. Beim Spielen aber wird man einen Zeitversatz zwischen internem und externem Wiedergabesystem spüren.

*Affiliate-Link. Diese „Werbelinks“ helfen uns bei der Finanzierung unserer Website. Wenn du über einen solchen Link ein Produkt kaufst, erhalten wir eine kleine Provision – am günstigen Shop-Preis ändert sich nichts für dich. Das PIANOO.de-Team sagt Danke für deine Unterstützung!

ANZEIGE

Verwandte Artikel

13.05.2024 · Lernen Klaviertastatur einfach erklärt

Wie funktioniert die Klaviertastatur? Viele Anfänger*innen glauben, dass dieses Rätsel zuerst gelöst sein will, bevor man mit dem Spielen beginnen kann. Alles Quatsch! Setz dich ans Klavier und leg erst einmal los! Ganz intuitiv. Oder ...

15.03.2024 · Lernen Musiktheorie: Noten lesen lernen am Klavier

Noten lesen lernen ist überhaupt nicht schwer. Falls du damit noch Probleme hast, wird dir unser kleiner Workshop dabei helfen, dieses leidige Thema ein für alle Mal loszuwerden. Denn wer die einfache Theorie dahinter versteht, ...

22.12.2023 · Lernen Nina Chuba: Glatteis - Klavier-Akkorde lernen

Für den Song Glatteis Klavier-Akkorde zu liefern, ist gar nicht mal so einfach - auch wenn die Harmonien für Nina Chubas Hit selber nicht kompliziert sind. Aber der von Flo August komponierte Song ist sehr ...

02.11.2023 · Lernen Septakkorde am Klavier spielen: 4-stimmige Akkorde (2)

Weiter geht’s - 4-stimmige Akkorde beschäftigen uns auch in dieser Workshop-Folge. Dabei blicken wir diesmal auf verminderte Septakkorde am Klavier und klären die Frage, ob es auch einen übermäßigen Septakkord gibt. Außerdem begegnen wir noch ...

16.10.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde spielen: Vierstimmige Akkorde

Richtig gelesen: Es gibt auch Akkorde mit mehr als drei Tönen. Im vierten Teil unserer Klavierakkord-Reihe schauen wir uns an, wie man vierstimmig am Klavier Akkorde spielen kann. Die sind natürlich noch einmal etwas komplexer, ...

15.09.2023 · Lernen Thomann Azubitag: Beginne eine Berufsausbildung im Musikhaus!

Nach dem Schulabschluss eine Ausbildung im Musikhaus machen? Keine schlechte Idee, wenn du dich für Musikinstrumente interessierst oder ohnehin schon Musik machst. Bei Europas größtem Musikhaus gibt's Ausbildungsmöglichkeiten in den verschiedensten Berufsbereichen. Melde dich an ...

15.09.2023 · Lernen Slash-Akkorde am Klavier spielen - Workshop Klavierakkorde (3)

Um das Akkordspiel und das freie Klavierspiel möglichst interessant zu gestalten, brauchen wir so viele Techniken wie möglich. Besonders bei Song-Begleitungen sind Slash-Akkorde am Klavier ein beliebtes Stilmittel. Für die in den ersten beiden Workshop-Folgen ...

06.09.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde lernen (2): Klavierakkorde und Umkehrungen

Klavierakkorde und Umkehrungen kann man kaum voneinander trennen, denn z.B. wirst du bei einer Song-Begleitung Akkorde niemals nur in ihrer Grundstellung spielen - so wie du es im ersten Teil der Workshop-Reihe kennengelernt hast. Damit ...

21.08.2023 · Lernen Thomann Back 2 School 2023: Musikalisch (neu) durchstarten!

Vielleicht hat dich in den Ferien ja ein Festivalbesuch inspiriert, selber Musik zu machen. Genial Idee und perfektes Timing: Denn zum Schulstart 2023 macht das Treppendorfer Musikhaus auf seine „Thomann Back 2 School“-Aktion aufmerksam. Wenn du ...

12.08.2023 · Lernen Technik erklärt: Was ist eine DAW?

Musik machen mit dem Computer - das zentrale Element dabei ist die Digital Audio Workstation oder kurz: DAW. Solche Musik-Programme gibt es für alle gängigen Betriebssysteme und bieten alles, was man für die moderne Musikproduktion ...

18.07.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde lernen: Das ist super easy!

Klavierakkorde sind gerade für Einsteiger nicht ganz leicht zu verstehen. Und es braucht etwas Übung, bis man eine Akkordbegleitung sicher und frei spielen kann, um z.B. eine Liedbegleitung zu spielen. Viele aber glauben, man müsse ...

27.06.2023 · Lernen Adele: Someone Like You - Klavier-Akkorde lernen

Um für den Song Someone Like You Klavier-Akkorde als Begleitung zu spielen, muss man kein Profi sein. Und doch ist es einer der erfolgreichsten Songs von Adele. Insofern gehört Someone Like You in die Liste ...