ANZEIGE
ANZEIGE

Klavier selber stimmen?

  • Klavierstimmen ist eine Aufgabe, die man grundsätzlich immer Fachleuten überlassen sollte. Dennoch kann man einen einzelnen Ton durchaus selber leicht nachziehen. 
  • Zum Stimmen von Klavier und Flügel empfiehlt es sich, Spezialwerkzeug aus dem Klavierbau zu verwenden.
  • Speziell zum Nachstimmen gibt es ab ca. 50 Euro kleine Tuning-Sets zu kaufen, bestehend aus Stimmhammer und Stimmkeil.
Klavierstimmer
ANZEIGE

Ärgerlich: Schon wieder ein verstimmter Ton! Ausgerechnet in der mittleren Tonlage, obwohl doch vor wenigen Wochen erst das Klavier gestimmt wurde. Muss man jedesmal gleich den Klavierstimmer bemühen oder kann man das Klavier selber stimmen? Und was darf Klavier stimmen kosten?

ANZEIGE
ANZEIGE
Auch wenn man nur einen einzelnen Ton in der Stimmung etwas korrigieren will, sollte man wissen, was man tut!

Sofern es eher ein leichtes Nachstimmen ist, sollte das durchaus machbar sein. Aber es lohnt sich, die Sache mit etwas Respekt anzugehen – nicht ohne Grund absolvieren Klavierstimmer*innen eine Ausbildung und lernen über viele Jahre.

Keine Frage: Ein Klavier komplett zu stimmen, sodass es am Ende richtig gut klingt – das ist eine Kunst!

Dennoch kann man durchaus selber mal einen einzelnen Ton in der Stimmung etwas nachziehen, damit der Saitenchor wieder in der Schwebung zu den anderen Tönen passt. Aber auch hier sollte man Vorsicht walten lassen und es kann nicht schaden, so etwas mit dem seinem Klavierstimmer zu besprechen, um sich die grundlegenden Handgriffe einfach mal zeigen zu lassen.

Jede einzelne Klaviersaite ist auf einen Wirbel geführt. Durch Drehen des Wirbels wird die Saite gestimmt. (Foto: J. Sunderkötter)
Jede einzelne Klaviersaite ist auf einen Wirbel geführt. Durch Drehen des Wirbels wird die Saite gestimmt. (Foto: J. Sunderkötter)

Was man besser nicht machen sollte

Nicht einfach drauflos schrauben! Auch wenn man nur einen einzelnen Ton in der Stimmung etwas korrigieren will, sollte man wissen, was man tut! In jedem Fall ist herkömmliches Werkzeug dabei absolut fehl am Platz. Aufgrund der Saitenspannung muss man ein gewisses Drehmoment aufbringen können, um die Stimmwirbel zu bewegen: Bitte nicht „mal eben schnell“ mit der Flachzange aus dem Werkzeugkasten!

klavier-stimmen-tuning-set

Klavier selber stimmen: Nur mit dem richtigen Werkzeug!

Ein Tuning-Set beinhaltet genau die wichtigen Werkzeuge aus dem Klavierbau, die man für kleine Korrekturen der Stimmung benötigt. Einen Stimmhammer, wie man ihn oben im Bild sehen kann, braucht man unbedingt. Denn seine Werkzeugspitze ist so geformt, dass er exakt auf die vierkantige Spitze des Wirbels passt. Der Stimmhammer wird von oben auf die Wirbel aufgesetzt und ist mit einem kräftigen Holzgriff verarbeitet, sodass man den Stimmwirbel auch präzise drehen kann.

Um herauszufinden, welche Saite eines Tons daneben liegt, dämpft man mit Hilfe der Stimmkeile die einzelnen Saiten eines Saitenchors ab. Jetzt kann man mit der Oktave darüber oder darunter die einzelnen Saiten vergleichen. Dort, wo die Schwebung am schnellsten pulsiert, haben wir die Saite gefunden, die nachgezogen werden will. Die Saite nun vorsichtig mit dem Stimmhammer bewegen und erneut überprüfen, ob der Ton stimmt.

Wenn es in der Oktave gut klingt, dann die Stimmkeile herausziehen und den nachgestimmten Ton komplett mit allen Saiten hören. Nicht selten wollen auch die anderen Saiten des Saitenchors ein wenig nachgezogen werden. Und man sollte auch bei dieser eigentlich kleinen Übung bedenken, dass man damit die Stimmung insgesamt verschlechtern kann.

Beim Stimmen ein Keyboard zu Hilfe nehmen?

Wenn man eine Saite etwas nachstimmen möchte, dann liegt die Idee schon nahe, als Referenzton ein elektronisches Keyboard heranzuziehen – schließlich sind elektronische Instrumente grundsätzlich genau gestimmt. Ebenso könnte man den Ton eines Stimmgeräts nehmen. Das kann funktionieren, muss es aber nicht.

Bedenken muss man hier, dass ein Klavier 1. auf eine bestimmte Art gestimmt ist und 2. insgesamt auf einer Tonhöhe gestimmt sein kann, die vom gängigen Referenzton (z.B. A = 440 Hz) abweicht. Letzteres kann damit zusammenhängen, dass dein Klavier ein klein wenig höher gestimmt wurde. Am besten gleich nach der nächsten Klavierstimmung mal die Klavierstimmerin bzw. den Klavierstimmer danach fragen.

Klavierstimmung und Inharmonizität

Auch wenn wir nur einen einzelnen Ton wahrnehmen, besteht die Schwingung einer Klaviersaite aus vielen Teiltonschwingungen, die den charakteristischen Klang der Saite bilden. Solange Teiltonschwingungen in ganzzahligen Verhältnissen liegen, spricht man von Harmonizität. Inharmonizität entsteht durch Abweichungen in den Teiltonschwingungen, was von Faktoren wie Saitenlänge und -spannung sowie der Steifheit des Materials abhängt.

Man kennt den Effekt von Kleinklavieren, die baubedingt verkürzte Basssaiten besitzen. Hier klingt der Bass oft metallisch und womöglich sogar schräg. Insbesondere sind Bass und Diskant beim Klavier von Inharmonizität beeinflusst, was bei der Klavierstimmung berücksichtigt werden muss. In diesem Punkt ist jedes Klavier individuell. Auch wenn es grundsätzlich gleichstufig gestimmt ist, gibt es innerhalb der Stimmung leichte Anpassungen, um die Inharmonizität auszugleichen. Hier kommt es ganz allein auf das geschulte Gehör von Klavierstimmer*innen an und es macht die Klavierstimmung zu einer Handwerkskunst.

Wann soll man ein Klavier stimmen lassen?

Oft wird gesagt, dass Anfänger und Laien dafür nicht das Gehör hätten. Aber keine Sorge, wenn das Klavier in sich verstimmt ist: Das hört wirklich jede*r. Diesen „Schrägen Otto“-Klang kann man nostalgisch finden – Spaß macht es nicht, damit zu üben. Wann das Klavier von Fachmann*frau gestimmt werden muss, merkt man am also am Klang. Und ganz klar: Soweit soll es gar nicht erst kommen. Um es zu verhindern, hilft nur die regelmäßige Stimmung.

Das Video zeigt, wie sich ein verstimmtes Klavier anhört. Man kann darauf spielen, aber schön ist anders. Bei diesem Klavier ist es eindeutig, dass es komplett gestimmt werden muss. Hier ist es eben nicht mal ein einzelner Ton, den man nachziehen müsste. Alle Töne haben schon eine recht starke Schwebung.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ein Nebeneffekt ist, dass die Stimmung komplett absackt, wenn das Klavier über längere Zeit nicht mehr gestimmt wurde. Das bedeutet: Es ist umso aufwändiger, anschließend das Piano wieder auf Kammerton 440Hz zu stimmen. Unter Umständen sind dann gleich mehrere Stimmungen in kürzeren Abständen erforderlich – das kostet.

Was darf Klavierstimmen kosten?

Egal, ob Klavier oder Flügel – das Instrument sollte regelmäßig gestimmt werden, damit die Grundstimmung (Kammerton) erhalten bleibt. Grundsätzlich aber sollte ein Klavier zweimal pro Jahr gestimmt werden. Die Kosten für eine Klavierstimmung liegen in der Regel bei ca. 80-100,- Euro (zzgl. Anfahrt), der Zeitaufwand dafür beträgt 1-2 Stunden.

Warum verstimmt sich ein Klavier?

Gute Klaviere halten ihre Stimmung über einen längeren Zeitraum. Aber man bemerkt schon relativ kurz nach der Stimmung, dass sich die Saitenchöre verändern und die Schwebung deutlicher wird. Das ist völlig normal und hängt von diversen Faktoren ab. Es kommt immer auch auf die Umgebungsbedingungen an, denen das Klavier ausgesetzt ist. Temperaturschwankungen beeinflussen die Stimmung, da sich Metall unterschiedlich ausdehnt. Daher sollte die Klavierstimmung sich länger halten, wenn die Umgebungstemperatur gleichmäßig ist. Außerdem gibt die Saitenspannung etwas nach, sodass sich die Stimmung über die Zeit leicht senkt.

Gut zu wissen: Das Klavier richtig aufstellen 

Der Klavierstimmer

Der Video-Bericht gibt einen Einblick in die Arbeit eines Klavierbauers und Klavierstimmers. Das Video ist informativ und gut gemacht – eine Abschlussarbeit aus der Ausbildung zum Medien- und Bildgestalter.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
ANZEIGE

Verwandte Artikel

13.05.2024 · Lernen Klaviertastatur einfach erklärt

Wie funktioniert die Klaviertastatur? Viele Anfänger*innen glauben, dass dieses Rätsel zuerst gelöst sein will, bevor man mit dem Spielen beginnen kann. Alles Quatsch! Setz dich ans Klavier und leg erst einmal los! Ganz intuitiv. Oder ...

15.03.2024 · Lernen Musiktheorie: Noten lesen lernen am Klavier

Noten lesen lernen ist überhaupt nicht schwer. Falls du damit noch Probleme hast, wird dir unser kleiner Workshop dabei helfen, dieses leidige Thema ein für alle Mal loszuwerden. Denn wer die einfache Theorie dahinter versteht, ...

22.12.2023 · Lernen Nina Chuba: Glatteis - Klavier-Akkorde lernen

Für den Song Glatteis Klavier-Akkorde zu liefern, ist gar nicht mal so einfach - auch wenn die Harmonien für Nina Chubas Hit selber nicht kompliziert sind. Aber der von Flo August komponierte Song ist sehr ...

02.11.2023 · Lernen Septakkorde am Klavier spielen: 4-stimmige Akkorde (2)

Weiter geht’s - 4-stimmige Akkorde beschäftigen uns auch in dieser Workshop-Folge. Dabei blicken wir diesmal auf verminderte Septakkorde am Klavier und klären die Frage, ob es auch einen übermäßigen Septakkord gibt. Außerdem begegnen wir noch ...

16.10.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde spielen: Vierstimmige Akkorde

Richtig gelesen: Es gibt auch Akkorde mit mehr als drei Tönen. Im vierten Teil unserer Klavierakkord-Reihe schauen wir uns an, wie man vierstimmig am Klavier Akkorde spielen kann. Die sind natürlich noch einmal etwas komplexer, ...

15.09.2023 · Lernen Thomann Azubitag: Beginne eine Berufsausbildung im Musikhaus!

Nach dem Schulabschluss eine Ausbildung im Musikhaus machen? Keine schlechte Idee, wenn du dich für Musikinstrumente interessierst oder ohnehin schon Musik machst. Bei Europas größtem Musikhaus gibt's Ausbildungsmöglichkeiten in den verschiedensten Berufsbereichen. Melde dich an ...

15.09.2023 · Lernen Slash-Akkorde am Klavier spielen - Workshop Klavierakkorde (3)

Um das Akkordspiel und das freie Klavierspiel möglichst interessant zu gestalten, brauchen wir so viele Techniken wie möglich. Besonders bei Song-Begleitungen sind Slash-Akkorde am Klavier ein beliebtes Stilmittel. Für die in den ersten beiden Workshop-Folgen ...

06.09.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde lernen (2): Klavierakkorde und Umkehrungen

Klavierakkorde und Umkehrungen kann man kaum voneinander trennen, denn z.B. wirst du bei einer Song-Begleitung Akkorde niemals nur in ihrer Grundstellung spielen - so wie du es im ersten Teil der Workshop-Reihe kennengelernt hast. Damit ...

21.08.2023 · Lernen Thomann Back 2 School 2023: Musikalisch (neu) durchstarten!

Vielleicht hat dich in den Ferien ja ein Festivalbesuch inspiriert, selber Musik zu machen. Genial Idee und perfektes Timing: Denn zum Schulstart 2023 macht das Treppendorfer Musikhaus auf seine „Thomann Back 2 School“-Aktion aufmerksam. Wenn du ...

12.08.2023 · Lernen Technik erklärt: Was ist eine DAW?

Musik machen mit dem Computer - das zentrale Element dabei ist die Digital Audio Workstation oder kurz: DAW. Solche Musik-Programme gibt es für alle gängigen Betriebssysteme und bieten alles, was man für die moderne Musikproduktion ...

18.07.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde lernen: Das ist super easy!

Klavierakkorde sind gerade für Einsteiger nicht ganz leicht zu verstehen. Und es braucht etwas Übung, bis man eine Akkordbegleitung sicher und frei spielen kann, um z.B. eine Liedbegleitung zu spielen. Viele aber glauben, man müsse ...

27.06.2023 · Lernen Adele: Someone Like You - Klavier-Akkorde lernen

Um für den Song Someone Like You Klavier-Akkorde als Begleitung zu spielen, muss man kein Profi sein. Und doch ist es einer der erfolgreichsten Songs von Adele. Insofern gehört Someone Like You in die Liste ...