ANZEIGE
ANZEIGE

Tutorial: Upright-Sounds mit Session Keys Pentamorph

session-keys-pentamorph-image
ANZEIGE

Das Klavier als verfremdeter Klang – in der Popmusik ein beliebtes Stilmittel. Sehr berühmt ist z.B. der Reverse-Tape-Pianobass in Another One Bites The Dust von Queen. Was früher mit viel technischem Aufwand verbunden war, ist heute kinderleicht: Session Keys Upright Pentamorph!

Wer gerne mit Sounds tüftelt, dürfte von diesem Feature hellauf begeistert sein.

Dabei geht mit der Pentamorph-Funktion noch einiges mehr, und es macht riesigen Spaß, auf diese Weise mit dem Session Keys Upright Piano Sounds zu entwickeln. Ganz einfach, weil es so einfach ist, denn man muss dafür nur den Regler betätigen. Dabei kommen völlig neue Aspekte des Klavierklanges zum Vorschein. Wer gerne mit Sounds tüftelt, dürfte von diesem Feature hellauf begeistert sein.

Auch wenn es rein technisch nur ein Fader ist, zeichnet sich das Pentamorph durch seine fünf Ecken und deren Beschriftungen aus. Auf dem schwarzen Rand kann man dann nahtlos den weißen Punkt von einer Seite zur anderen bewegen, während er an den fünf Ecken für Mechanics, Acoustic, Tonality, Aerial und Reversed vorbeikommt. In den Übergängen der Eckpunkte entstehen jeweils Überlagerungen mit sehr interessanten Klangmischungen. 

Man kann Session Keys Pentamorph also dazu benutzen, um neue statische Sounds zu finden. Ebenso kann damit dynamische Klangänderungen erzielen. Sehr reizvoll, um beispielsweise ein sich wiederholendes Motiv über die Zeit stetig ändern zu lassen. Die Bewegung kann man selbstverständlich in der DAW aufnehmen und animieren.

ANZEIGE

ANZEIGE

Pentamorph repräsentiert fünf verschiedene Sounds

Befindet sich der Pentamorph-Fader genau auf einem der Eckpunkte, hört man jeweils einen der fünf Klangaspekte, die der Sound von Upright beinhaltet. Tipp: Die Lautstärken der einzelnen Elemente, lassen sich im Tonality-Menü anpassen.

  • Mechanics: Hier hört man nur die mechanischen Geräusche, die das Klavier beim Spielen von sich gibt – ähnlich wie bei einem Klavier mit Stummschaltung. Man hört die Bewegung der Tasten, der Dämpfer und des Pedals.
  • Acoustic: Hier hört man einfach nur das „natürliche“ Piano, ohne Tricks oder Kniffe.
  • Tonality: Bei Tonality hört man das natürliche Piano inklusive rückwärts abgespielter Klavier-Samples.
  • Aerial: Hier sind die Mechanik des Klaviers gemeinsam mit den rückwärts abgespielten Samples zu hören.
  • Reversed: Bei Reversed hört man, wie es der Name schon vermuten lässt, nur die rückwärts abgespielten Samples.

Wie ein kompletter Fader-Move sich anhört, kann man im Klangbeispiel „Pentamorph Fade“ hören. Die einzelnen Stationen wiederum hörst du im Klangbeispiel „Pentamorph Stationen“.

Mit dem Laden des Inhalts akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Soundcloud.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mit dem Laden des Inhalts akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Soundcloud.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Pentamorph in Aktion

Wo die Grundlagen nun klar sind, darf das Pentamorph mal so richtig zeigen, was es drauf hat. Fangen wir mal mit einer kleinen Melodie an. Damit hier ein bisschen Abwechslung ins Spiel kommt, wird das Pentamorph automatisiert. Im Audio-Clip „Pentamorph Melodie“ fadet es in regelmäßigen Abständen von „Acoustic“ zu „Tonality“.

Mit dem Laden des Inhalts akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Soundcloud.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Jetzt vielleicht noch einige Mechanic-Samples hinzufügen, welche den Rhythmus unterstützen. Diese werden noch mit einigen internen Effekten, wie Delay oder Distortion, bearbeitet.

Mit dem Laden des Inhalts akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Soundcloud.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Zum Abschluss noch ein Beispiel, wie man Akkorden etwas Leben einzuhauchen kann. Dazu wird das Pentamorph jeden Takt von „Tonality“ über „Aerial“ zu „Reverse“ automatisiert.

Mit dem Laden des Inhalts akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Soundcloud.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Songs mit Reverse-Piano-Effekten

Reverse-Piano-Effekte haben einen etwas psychedelischen Klang. Der Sound klingt dabei irgendwie schon nach Klavier, aber völlig fremd. Vor allem das langsame Ansteigen der Lautstärke, die sich erst ganz zu Ende des Klangs dann völlig abrupt erhöht, um dann zu verstummen. Jesse Werkman hat in Reflections das Piano sogar komplett rückwärts spielen lassen. Im wahrsten Sinne traumhaft. Das Video dazu läuft natürlich auch rückwärts. Toll anzuschauen!  

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Verwandte Artikel

04.01.2022 · Lernen #HappyNewYou: Finde deinen Job bei Thomann!

Happy New Year - #HappyNewYou! Nach diesem Motto macht das Musikhaus Thomann auf aktuelle Jobangebote aufmerksam. Wenn du also darüber nachdenkst, deine musikalischen Aktivitäten mit einer beruflichen Karriere zu verknüpfen, warum nicht mal über einen ...

10.06.2019 · Pflege Notenständer für das Stagepiano

Piano spielen und Noten lesen - fast immer gehört ein Notenhalter auch bei transportablen Digitalpianos zur Grundausstattung, aber die Qualität kann sehr unterschiedlich sein. Nicht selten macht es daher Sinn, einen extra Notenständer für das ...

07.06.2019 · Pflege Case für das Stagepiano: Koffer oder Tasche?

Erst mit Schrammen und Macken bekommen Stagepianos mit der Zeit eine persönliche Note - das kann durchaus etwas Schönes sein. Wer allerdings sein Instrument schonen und sicherstellen möchte, dass Tastatur und Bedienelemente den Transport im ...

23.11.2018 · Pflege Klavier richtig aufstellen: Raumgröße, Akustik, Klima

Wie und vor allem wo kann ich das Klavier richtig aufstellen? Mit dieser Frage sollte man sich auseinandersetzen, bevor man sich ein neues Instrument kauft. Ebenso steht das Thema im Raum, sobald ein Umzug in ...

10.04.2018 · Pflege Stagepiano anschließen: Wie schließt man einen Combo-Amp an?

Wer in einer Live-Band Piano spielen will braucht Power! Zur Not tut’s natürlich ein Gitarren-Amp, um ein Stagepiano anschließen zu können. Aber die klassische Lösung ist ein Keyboard-Verstärker: Praktisch für Jam-Session, Band-Probe und Live-Gig erfüllen ...

10.04.2018 · Pflege Digitalpiano richtig aufstellen

Wer sein neues Digitalpiano richtig aufstellen will, sollte ein paar Faktoren kennen. Die Wiedergabesysteme von Digitalpianos können sehr unterschiedlich sein, daher lohnt sich der Blick aufs Detail. Aber es gibt noch ein paar andere Dinge, ...

10.04.2018 · Pflege Klavier üben mit Metronom

Um ein gutes Timing zu entwickeln, gibt es ein uraltes Rezept: Klavier üben mit Metronom! Im Vorteil sind hier schon mal alle, die auf einem ein Digitalpiano Klavier üben, denn hier ist immer ein Metronom ...