ANZEIGE
ANZEIGE

Sympathetic Resonance: Saitenresonanzen bei Klavier und Digitalpiano

Sympathetic Resonances - Mitschwingen nicht gedämpfter Saiten
(Foto: Jörg Sunderkötter)
ANZEIGE

Sympathetic Resonance ist ein wichtiges Klangelement in jedem Piano-Sound. Es handelt sich dabei um Resonanzen, die zwischen obertonverwandten Tönen entstehen, daher der Begriff „sympathetic“. Was beim akustischen Klavier durch die Interaktion von Saiten und Dämpfern entsteht, muss beim Digitalpiano künstlich erzeugt werden.

ANZEIGE
ANZEIGE

Saitenresonanzen werden auf komplexe Weise gebildet

Resonanzen, die in direktem Zusammenhang mit den Dämpferpedal (Sustain) entstehen, werden in Digitalpianos oft auch Damper Resonance genannt. Alle Saiten können dabei frei schwingen. Bei einem akustischen Flügel oder Klavier gibt es wiederum den Effekt, dass die Saiten nur eines einzelnen angeschlagenen Tons (ohne Haltepedal gespielt) durch andere Töne zum Mitschwingen angeregt werden. In welcher Weise und wie stark eine Saite mitschwingt, hängt grundsätzlich davon ab, ob die angeschlagenen Töne zum Obertonspektrum der nicht gedämpften Saite passen. Dieses obertonabhängige Zusammenwirken findet bei Digitalpianos Bezeichnungen wie Sympathetic Resonance (Roland Piano Designer), String Resonance (KAWAI Virtual Technician) oder Virtual Resonance Modeling (VRM, Yamaha Piano Room/ Smart Pianist).

Es klingen immer Resonanzen mit, deren Obertöne in einem Bezug zueinander stehen. Als klangbildendes Element hat dies selbst dann Einfluss, wenn man z.B. nur zweistimmig spielt. Diese Resonanzeffekte sind deutlich subtiler wahrzunehmen als die Damper Resonance bei getretenem Sustain-Pedal. Dennoch sind sie ein wichtiger Bestandteil für den Zusammenklang gespielter Tonfolgen und Akkorde. Aus der Obertonverwandschaft resultieren komplexe Zusammenhänge, die auf dynamische Weise Einfluss auf den Klang eines akustischen Flügels haben.

Die Klangerzeugungen moderner Digitalpianos verfügen über recht authentisch klingende Simulationen der Sympathetic Resonance. Darüber hinaus lässt sich sogar das Klangverhalten individuell einstellen. Bei manchen Digitalpianos werden Saitenresonanzen mit speziellen Samples erzeugt, andere Systeme greifen dabei auf Physical-Modeling-Technik zurück.

Digitalpianos, die Saitenresonanzen nicht detailliert abbilden können, fehlt eine immens wichtige Komponente.

Wie kann man die Sympathetic Resonance hörbar machen?

Die Zusammenhänge der Saitenresonanzen kannst du ganz einfach selber herausfinden. Spiele eine Taste ganz leise oder stumm an und halte sie gedrückt. Spiele nun zu diesem Grundton passende Töne kurz an (staccato). Du kannst feststellen, dass diese leerschwingenden Saiten als Resonanz die korrespondierenden Obertöne reflektieren. Wenn du also wie im Bild gezeigt das C hältst und das G kurz anspielst, schwingt das G leise als Oberton im gehaltenen C weiter.

Sympathetic Resonances (Quelle: Kawai)

Welchen Einfluss haben Saitenresonanzen auf das Zusammenspiel beim Piano?

Das Beispiel oben dient nur der Anschauung, aber man kann mit den Obertönen sogar klangmalerisch umgehen, wenn man es möchte. In moderner Klavierliteratur finden sich sogar Spielanweisungen, die das stumme Anspielen von Tönen und Akkorden enthalten, damit diese Töne – nun von der Dämpfung befreit – als harmonische Resonatoren für die in der anderen Hand gespielten Töne fungieren.

Auch bei einem angeschlagenen Ton hat das Ganze Einfluss auf den Klang, da sich der Obertongehalt im Verlauf ändert – je nach dem, welche anderen Töne im Zusammenhang gespielt werden, z.B. bei zweistimmigen Melodieführungen mit gehaltenen Noten. Spielt man also wie oben im Beispiel das C tonhaft an, so werden Töne im melodischen Verlauf der zweiten Stimme in dem ausklingenden Ton Resonanzen produzieren. Digitalpianos, die Saitenresonanzen nicht detailliert abbilden können, fehlt eine immens wichtige Komponente für Lebhaftigkeit und Klangfülle.

ANZEIGE

Verwandte Artikel

22.05.2024 · Lernen Fingerübungen am Klavier: 5 Tipps für Anfänger*innen

Aller Anfang ist schwer - so heißt es immer wieder. Da ist schon etwas dran, aber wie schwierig es tatsächlich ist, hängt vor allem davon ab, wie du selber Klavier übst. Grundsätzlich gut ist es, ...

13.05.2024 · Lernen Klaviertastatur einfach erklärt

Wie funktioniert die Klaviertastatur? Viele Anfänger*innen glauben, dass dieses Rätsel zuerst gelöst sein will, bevor man mit dem Spielen beginnen kann. Alles Quatsch! Setz dich ans Klavier und leg erst einmal los! Ganz intuitiv. Oder ...

15.03.2024 · Lernen Musiktheorie: Noten lesen lernen am Klavier

Noten lesen lernen ist überhaupt nicht schwer. Falls du damit noch Probleme hast, wird dir unser kleiner Workshop dabei helfen, dieses leidige Thema ein für alle Mal loszuwerden. Denn wer die einfache Theorie dahinter versteht, ...

22.12.2023 · Lernen Nina Chuba: Glatteis - Klavier-Akkorde lernen

Für den Song Glatteis Klavier-Akkorde zu liefern, ist gar nicht mal so einfach - auch wenn die Harmonien für Nina Chubas Hit selber nicht kompliziert sind. Aber der von Flo August komponierte Song ist sehr ...

02.11.2023 · Lernen Septakkorde am Klavier spielen: 4-stimmige Akkorde (2)

Weiter geht’s - 4-stimmige Akkorde beschäftigen uns auch in dieser Workshop-Folge. Dabei blicken wir diesmal auf verminderte Septakkorde am Klavier und klären die Frage, ob es auch einen übermäßigen Septakkord gibt. Außerdem begegnen wir noch ...

16.10.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde spielen: Vierstimmige Akkorde

Richtig gelesen: Es gibt auch Akkorde mit mehr als drei Tönen. Im vierten Teil unserer Klavierakkord-Reihe schauen wir uns an, wie man vierstimmig am Klavier Akkorde spielen kann. Die sind natürlich noch einmal etwas komplexer, ...

15.09.2023 · Lernen Thomann Azubitag: Beginne eine Berufsausbildung im Musikhaus!

Nach dem Schulabschluss eine Ausbildung im Musikhaus machen? Keine schlechte Idee, wenn du dich für Musikinstrumente interessierst oder ohnehin schon Musik machst. Bei Europas größtem Musikhaus gibt's Ausbildungsmöglichkeiten in den verschiedensten Berufsbereichen. Melde dich an ...

15.09.2023 · Lernen Slash-Akkorde am Klavier spielen - Workshop Klavierakkorde (3)

Um das Akkordspiel und das freie Klavierspiel möglichst interessant zu gestalten, brauchen wir so viele Techniken wie möglich. Besonders bei Song-Begleitungen sind Slash-Akkorde am Klavier ein beliebtes Stilmittel. Für die in den ersten beiden Workshop-Folgen ...

06.09.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde lernen (2): Klavierakkorde und Umkehrungen

Klavierakkorde und Umkehrungen kann man kaum voneinander trennen, denn z.B. wirst du bei einer Song-Begleitung Akkorde niemals nur in ihrer Grundstellung spielen - so wie du es im ersten Teil der Workshop-Reihe kennengelernt hast. Damit ...

21.08.2023 · Lernen Thomann Back 2 School 2023: Musikalisch (neu) durchstarten!

Vielleicht hat dich in den Ferien ja ein Festivalbesuch inspiriert, selber Musik zu machen. Genial Idee und perfektes Timing: Denn zum Schulstart 2023 macht das Treppendorfer Musikhaus auf seine „Thomann Back 2 School“-Aktion aufmerksam. Wenn du ...

12.08.2023 · Lernen Technik erklärt: Was ist eine DAW?

Musik machen mit dem Computer - das zentrale Element dabei ist die Digital Audio Workstation oder kurz: DAW. Solche Musik-Programme gibt es für alle gängigen Betriebssysteme und bieten alles, was man für die moderne Musikproduktion ...

18.07.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde lernen: Das ist super easy!

Klavierakkorde sind gerade für Einsteiger nicht ganz leicht zu verstehen. Und es braucht etwas Übung, bis man eine Akkordbegleitung sicher und frei spielen kann, um z.B. eine Liedbegleitung zu spielen. Viele aber glauben, man müsse ...