ANZEIGE

Ivory-Feel-Tastatur – was bedeutet das?

  • Ivory Feel bzw. Ivory Touch ist ein Ausstattungsmerkmal von Digitalpianos, welches die Beschaffenheit der Tastenoberflächen betrifft.
  • Eine angeraute Struktur der Tastenoberflächen soll dafür sorgen, dass die Finger auf den Tasten guten Halt finden.
  • Die synthetisch hergestellten Ebony- und Ivory-Decklagen sollen außerdem den authentischen „Touch“ akustischer Klaviere vermitteln.
Ivory-Feel-Tastatur - Casio PX-S-Serie
Casio PX-S1100 mit Ivory-Feel-Tastatur. Deutlich zu erkennen die aufgeraute Struktur der Tastenoberflächen. (Foto: J. Sunderkötter)
ANZEIGE

Um ein authentisches Spielgefühl beim E-Piano zu vermitteln, werden die – zumeist aus Kunststoff gefertigten – Tastaturen mit Eigenschaften akustischer Pianos ausgestattet. Eine Ivory-Feel-Tastatur ist die beste Voraussetzung dafür, dass die Finger guten Halt auf den Tastenoberflächen finden. Aber es ist nicht das einzige Qualitätsmerkmal einer guten E-Piano-Tastatur.

ANZEIGE
ANZEIGE
Ab der Einsteiger-Mittelklasse hat jedes Digitalpiano eine Ivory-Feel-Tastatur.

Eine gute Tastatur – zum Klavierspielen, Üben und Lernen ist sie beim akustischen Klavier ebenso wichtig wie bei jedem Digitalpiano. Ganz egal, ob es sich um ein Einsteiger E-Piano handelt oder um ein Oberklasse-Digitalpiano: Die Tasten sollen einen authentischen Klavieranschlag vermitteln, der dem akustischen Instrument möglichst nahekommt. Selbstredend gibt es Qualitätsunterschiede in den Preisklassen und nicht alle Digitalpianos sind mit einer Ivory-Feel-Tastatur ausgestattet.

Ivory-Feel oder Ivory-Touch?

Gemeint ist hier ein und dasselbe Ausstattungsmerkmal, nur werden unterschiedliche Begriffe dafür genutzt. Jeder Hersteller verwendet seinen eigene Wortschöpfung: Bei Kawai heißt es Ivory Touch, bei Roland wiederum Ivory Feel, während bei Yamaha eher die Bezeichnung synthetische Elfenbein und Ebenholz-Decklagen.

Eine wichtige Eigenschaft lässt sich ablesen: Es handelt sich nicht um echtes Elfenbein, welches auch im Klavierbau schon seit Jahrzehnten durch hochwertige Kunststoff-Oberflächen ersetzt wird. Bei Digitalpianos sind die Tastenoberflächen selbstverständlich auch aus Kunststoff – auch dann, wenn „Holztastatur“ dransteht.

Der Begriff Ivory-Feel-Tastatur beschreibt vielmehr das Anfassgefühl der Tasten, das bei einem Klavier oder Konzertflügel eher rau ist. Im Gegensatz dazu sind die Oberflächen herkömmlicher Kunststoff-Tastaturen von Keyboards und E-Pianos glatt.

Die Ivory-Feel-Beschichtungen sind je nach Hersteller unterschiedlich und insofern Geschmacksache. Bei der Tastatur des hier abgebildeten Roland FP-90 kann man einen deutlichen Unterschied zum oben gezeigten Casio PX-S1100 sehen. Die Maserung der Oberflächenstruktur ist beim Roland-Piano viel feiner. (Foto: J. Sunderkötter)
Die Ivory-Feel-Beschichtungen sind je nach Hersteller unterschiedlich und insofern Geschmacksache. Bei der Tastatur des hier abgebildeten Roland FP-90 kann man einen deutlichen Unterschied zum oben gezeigten Casio PX-S1100 sehen. Die Maserung der Oberflächenstruktur ist beim Roland-Piano viel feiner. (Foto: J. Sunderkötter)

Ivory-Feel-Tastatur – Einsteiger

Die besten Ivory-Feel-Eigenschaften findet man – oh, Wunder – bei teureren Digitalpiano-Modellen und Hybrid Digitalpianos. Dennoch gibt es gute Beispiele für Digitalpianos mit Ivory-Feel-Tastatur im Einsteiger-Segment. Dazu gehören z.B. die Kawai-Modelle KDP-120 und ES-120, auch wenn in der Produktbeschreibung des Herstellers die Angabe „Kunststoff matt“ zu finden ist.

Kawai KDP-120 R
Kawai KDP-120 R
Kundenbewertung:
(10)

Die preiswertesten E-Pianos mit Ivory-Touch gibt es von Casio. Das CDP-S110 ist dabei das günstigste Modell überhaupt, das man in diesem Zusammenhang empfehlen kann. Generell empfehlenswert sind die CDP-S-Serie und die PX-S-Modelle von Casio, wenn man nicht mehr als 1.000 Euro ausgeben möchte.

Casio CDP-S110 BK
Casio CDP-S110 BK
Kundenbewertung:
(35)

Bei Yamaha muss man schon etwas tiefer in die Tasche greifen – das günstigste E-Piano mit Ivory-Feature ist das Arius YDP-165. Dafür aber ist die dort verbaute „Graded Hammer 3“-Tastatur (GH3) Yamahas günstigste Tastatur mit Decklagen aus synthetischem Ivory- und Ebony. Diese Tastaturoberflächen fühlen sich im Prinzip genauso an, wie die weit teureren Clavinova-Modelle, wenngleich ihre Tastaturkonstruktionen unterschiedlich sind.

Yamaha YDP-165 WH Arius
Yamaha YDP-165 WH Arius
Kundenbewertung:
(8)

Roland verbaut im Einsteiger-Segment die PHA-4-Tastatur, die Ivory-Feel und Druckpunktsimulation zum günstigen Preis bietet bei den Modellen FP-10, FP-30X sowie dem Homepiano F701. Die Pianos überzeugen in Klavierklang und Spielgefühl.

Roland FP-30X BK
Roland FP-30X BK
Kundenbewertung:
(108)

Die meisten günstigen Digitalpianos, die über Ivory-Feel-Tastaturen verfügen, sind Portable Pianos. Dennoch gibt es Beispiele für günstige und gute Instrumente im Homepiano-Design. Im Eigenmarkensortiment von Thomann kann man die Modelle DP-51 und DP-140 U empfehlen, deren Hammermechanik-Tastaturen vom hochwertigen Ivory-Feel profitieren.

Thomann DP-51 B
Thomann DP-51 B
Kundenbewertung:
(41)

Tastatur ohne Ivory-Feel schlechter?

Ivory Feel bzw. Ivory Touch ist nur eines von vielen Ausstattungs- und Qualitätsmerkmalen einer Digitalpiano-Tastatur. Ebenso beteiligt an einem authentischen Spielgefühl sind die graduierte Hammermechanik und Gewichtung der Tasten, die Druckpunktsimulation, die Tastenführung – letztendlich die gesamte Konstruktion einer Tastatur. Also: Handelt es sich z.B. um ein Digitalpiano mit Holztastatur oder um eine herkömmliche Digitalpiano-Tastatur in gefalteter Technik? All das gilt es zu berücksichtigen. Generell kann man sagen: Ab der Einsteiger-Mittelklasse hat jedes Digitalpiano eine Ivory-Feel-Tastatur.

Durchaus gibt es hochwertige E-Piano-Tastaturen, die ohne synthetische Elfenbein-Oberflächen auskommen. So etwa die preiswerten E-Pianos von Kawai – die Modelle KDP-120 und ES-120 sind gute Beispiele. Obwohl beide E-Pianos sehr wohl angeraute Tasten besitzen, weist der Hersteller diese anders aus.

„Kunststoff matt“ heißt es in den Spezifikationen – vermutlich in Abgrenzung zu den teureren Modellen der CN-und CA-Serie. Beim Kawai KDP-120 ist die „Real Hammer Compact II“-Tastatur (RH-C II) verbaut, die dennoch von den vorteilhaften Ivory-Feel-Eigenschaften profitieren kann.

Vorteile von Ivory-Feel-Tastaturen

Wer zu schwitzigen Fingern neigt, kann feststellen, wie rutschig glatte Kunststofftasten sein können. Das stört den Spielfluss. Gut gemachte Ivory-Feel-Oberflächen sind nicht einfach nur rau, sie sind schweißabsorbierend.

Diese Eigenschaft stammt aus dem traditionellen Klavierbau und soll nicht nur das Anfassgefühl verbessern. Vor allem wirkt sich die Schweiß absorbierende Wirkung positiv auf die Spieleigenschaften einer Tastatur aus.

Ebony & Ivory

Ein Klavier hat nicht nur weiße, sondern auch schwarze Tasten. Manche Hersteller scheinen dies auszublenden und verbauen Tastaturen, bei denen nur die weißen Tasten angeraut sind (während die Oberflächen der schwarzen Tasten aus glattem Kunststoff sind). Am besten umgesetzt wird Ivory-Feel von den Herstellern, die von der Erfahrung langjähriger Klavierbautradition profitieren wie Kawai und Yamaha. Ebenso kann man bei den Grand Hybrid Modellen von Casio die enge Zusammenarbeit mit dem Klavierhersteller Bechstein geradezu fühlen.

Was ist eine gute Tastatur?

Das ist für Beginner schwierig einzuschätzen. Zunächst einmal ist Ivory Feel bei Einsteiger-Modellen nicht die Pflicht, sondern eher die Kür. Diese (Pflicht-)Eigenschaften sollten beim Kauf eines Digitalpianos immer im Vordergrund stehen:

  • Eine gute Tastatur fühlt sich niemals „billig“ oder gar „plastikmäßig“ an.
  • Die Tastenbewegung vermittelt keinen Widerstand durch eine Federzug-Wirkung.
  • Die Tasten bewegen sich gleichmäßig und lassen einen die Balance mit dem Hammergewicht spüren.
  • Tastenanschlag und Tonerzeugung sind immer synchron – egal, ob man leise oder laut spielt.
  • Mechanische Klopfgeräusche beim Spielen am Digitalpiano sind in einem gewissen Rahmen – auch abhängig von der Bauform – normal. Sie sollten aber gleichmäßig bei allen Tasten zu hören sein. Auffälliges Klappern, Quietschen, Schaben oder Schlagen bei einzelnen Tasten dürfen nicht sein.

*Affiliate-Link. Diese „Werbelinks“ helfen uns bei der Finanzierung unserer Website. Wenn du über einen solchen Link ein Produkt kaufst, erhalten wir eine kleine Provision – am günstigen Shop-Preis ändert sich nichts für dich. Das PIANOO.de-Team sagt Danke für deine Unterstützung!

ANZEIGE

Verwandte Artikel

15.03.2024 · Lernen Musiktheorie: Noten lesen lernen am Klavier

Noten lesen lernen ist überhaupt nicht schwer. Falls du damit noch Probleme hast, wird dir unser kleiner Workshop dabei helfen, dieses leidige Thema ein für alle Mal loszuwerden. Denn wer die einfache Theorie dahinter versteht, ...

22.12.2023 · Lernen Nina Chuba: Glatteis - Klavier-Akkorde lernen

Für den Song Glatteis Klavier-Akkorde zu liefern, ist gar nicht mal so einfach - auch wenn die Harmonien für Nina Chubas Hit selber nicht kompliziert sind. Aber der von Flo August komponierte Song ist sehr ...

02.11.2023 · Lernen Septakkorde am Klavier spielen: 4-stimmige Akkorde (2)

Weiter geht’s - 4-stimmige Akkorde beschäftigen uns auch in dieser Workshop-Folge. Dabei blicken wir diesmal auf verminderte Septakkorde am Klavier und klären die Frage, ob es auch einen übermäßigen Septakkord gibt. Außerdem begegnen wir noch ...

16.10.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde spielen: Vierstimmige Akkorde

Richtig gelesen: Es gibt auch Akkorde mit mehr als drei Tönen. Im vierten Teil unserer Klavierakkord-Reihe schauen wir uns an, wie man vierstimmig am Klavier Akkorde spielen kann. Die sind natürlich noch einmal etwas komplexer, ...

15.09.2023 · Lernen Thomann Azubitag: Beginne eine Berufsausbildung im Musikhaus!

Nach dem Schulabschluss eine Ausbildung im Musikhaus machen? Keine schlechte Idee, wenn du dich für Musikinstrumente interessierst oder ohnehin schon Musik machst. Bei Europas größtem Musikhaus gibt's Ausbildungsmöglichkeiten in den verschiedensten Berufsbereichen. Melde dich an ...

15.09.2023 · Lernen Slash-Akkorde am Klavier spielen - Workshop Klavierakkorde (3)

Um das Akkordspiel und das freie Klavierspiel möglichst interessant zu gestalten, brauchen wir so viele Techniken wie möglich. Besonders bei Song-Begleitungen sind Slash-Akkorde am Klavier ein beliebtes Stilmittel. Für die in den ersten beiden Workshop-Folgen ...

06.09.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde lernen (2): Klavierakkorde und Umkehrungen

Klavierakkorde und Umkehrungen kann man kaum voneinander trennen, denn z.B. wirst du bei einer Song-Begleitung Akkorde niemals nur in ihrer Grundstellung spielen - so wie du es im ersten Teil der Workshop-Reihe kennengelernt hast. Damit ...

21.08.2023 · Lernen Thomann Back 2 School 2023: Musikalisch (neu) durchstarten!

Vielleicht hat dich in den Ferien ja ein Festivalbesuch inspiriert, selber Musik zu machen. Genial Idee und perfektes Timing: Denn zum Schulstart 2023 macht das Treppendorfer Musikhaus auf seine „Thomann Back 2 School“-Aktion aufmerksam. Wenn du ...

12.08.2023 · Lernen Technik erklärt: Was ist eine DAW?

Musik machen mit dem Computer - das zentrale Element dabei ist die Digital Audio Workstation oder kurz: DAW. Solche Musik-Programme gibt es für alle gängigen Betriebssysteme und bieten alles, was man für die moderne Musikproduktion ...

18.07.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde lernen: Das ist super easy!

Klavierakkorde sind gerade für Einsteiger nicht ganz leicht zu verstehen. Und es braucht etwas Übung, bis man eine Akkordbegleitung sicher und frei spielen kann, um z.B. eine Liedbegleitung zu spielen. Viele aber glauben, man müsse ...

27.06.2023 · Lernen Adele: Someone Like You - Klavier-Akkorde lernen

Um für den Song Someone Like You Klavier-Akkorde als Begleitung zu spielen, muss man kein Profi sein. Und doch ist es einer der erfolgreichsten Songs von Adele. Insofern gehört Someone Like You in die Liste ...

22.07.2022 · Lernen Online-Klavierunterricht geben mit Skype & Co.

Online-Klavierunterricht geben mit Skype, Zoom & Co - gerade in Pandemie-Zeiten für viele Klavierlehrer*innen eine einfache Möglichkeit, um weiterhin Face2face-Unterricht anzubieten. Aber geht’s auch mit besserer Tonqualität, ohne gleich in teures Equipment zu investieren? Hier ...