ANZEIGE
ANZEIGE

Anschlagdynamik und MIDI: Was bedeutet Velocity?

  • Die Anschlagdynamik von elektronischen Musikinstrumenten wird im MIDI-System als Velocity dargestellt. Jede MIDI-Note erzeugt dabei einen individuellen Velocity-Wert.
  • Sensorsysteme von elektronischen Tastaturen ermitteln über die Geschwindigkeit (engl. Velocity) der Taste die Anschlagdynamik zur Steuerung der Klangerzeugung.
  • Man unterscheidet zwischen Velocity (Anschlagdynamik) und Release-Velocity (Loslass-Geschwindigkeit).
Anschlagdynamik, MIDI & Velocity
(Bildquelle: Elijah M. Henderson / unsplash.com)
ANZEIGE

Wer die technischen Daten oder die MIDI-Spezifikation seines elektronischen Tasteninstruments studiert, wird früher oder später auf den Begriff „Velocity“ stoßen. Wie passt das englische Wort für Geschwindigkeit bloß hierher?

ANZEIGE
ANZEIGE

Velocity kann man bei elektronischen Musikinstrumenten mit dem Begriff Anschlagdynamik gleichsetzen. Um letztere an die Klangerzeugung zu übermitteln, wird die mechanische Bewegung der Tasten von einem Sensorsystem erfasst und in Form von digitalen Informationen übertragen. Die Anschlagstärke wird dabei aus der Geschwindigkeit (engl.: Velocity) der Taste ermittelt.

Velocity im MIDI-System

Die Anschlagdynamik wird im MIDI-Standard mit 128-facher Auflösung übertragen. Das heißt, die Anschlagstärke kann in 128 unterschiedlichen Abstufungen gesteuert werden. Beim Piano-Sampling wird sowohl bei Digitalpianos als auch bei Software-Instrumenten mit Velocity-Switch-Layer-Technik gearbeitet, um die dynamische Klangentwicklung von Klavier, Flügel oder auch E-Piano realistisch darzustellen. Je nach Anschlagwert wird hierbei ein bestimmter Dynamik-Layer angesteuert. Je besser die Dynamikbereiche aufeinander abgestimmt sind, desto flüssiger und authentischer das Spielgefühl.

Anschlagdynamik vs. Loslass-Dynamik

Das MIDI-Protokoll sieht auch die Funktion Release-Velocity vor. Es handelt sich hier zwar um einen Aspekt der Anschlagdynamik, nur wird  hier nicht die Anschlag-, sondern die Loslass-Geschwindigkeit gemessen. Release Velocity ist besonders auch bei Digitalpianos wichtig, denn damit wird eine nuancierte Kontrolle des Ausklangs beim Loslassen der Töne möglich. Der Key-off-Effekt, bei Digitalpianos wichtig für eine realistische Artikulation der Töne, wäre ohne Loslass-Dynamik nicht möglich.

ANZEIGE

Verwandte Artikel

22.05.2024 · Lernen Fingerübungen am Klavier: 5 Tipps für Anfänger*innen

Aller Anfang ist schwer - so heißt es immer wieder. Da ist schon etwas dran, aber wie schwierig es tatsächlich ist, hängt vor allem davon ab, wie du selber Klavier übst. Grundsätzlich gut ist es, ...

13.05.2024 · Lernen Klaviertastatur einfach erklärt

Wie funktioniert die Klaviertastatur? Viele Anfänger*innen glauben, dass dieses Rätsel zuerst gelöst sein will, bevor man mit dem Spielen beginnen kann. Alles Quatsch! Setz dich ans Klavier und leg erst einmal los! Ganz intuitiv. Oder ...

15.03.2024 · Lernen Musiktheorie: Noten lesen lernen am Klavier

Noten lesen lernen ist überhaupt nicht schwer. Falls du damit noch Probleme hast, wird dir unser kleiner Workshop dabei helfen, dieses leidige Thema ein für alle Mal loszuwerden. Denn wer die einfache Theorie dahinter versteht, ...

22.12.2023 · Lernen Nina Chuba: Glatteis - Klavier-Akkorde lernen

Für den Song Glatteis Klavier-Akkorde zu liefern, ist gar nicht mal so einfach - auch wenn die Harmonien für Nina Chubas Hit selber nicht kompliziert sind. Aber der von Flo August komponierte Song ist sehr ...

02.11.2023 · Lernen Septakkorde am Klavier spielen: 4-stimmige Akkorde (2)

Weiter geht’s - 4-stimmige Akkorde beschäftigen uns auch in dieser Workshop-Folge. Dabei blicken wir diesmal auf verminderte Septakkorde am Klavier und klären die Frage, ob es auch einen übermäßigen Septakkord gibt. Außerdem begegnen wir noch ...

16.10.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde spielen: Vierstimmige Akkorde

Richtig gelesen: Es gibt auch Akkorde mit mehr als drei Tönen. Im vierten Teil unserer Klavierakkord-Reihe schauen wir uns an, wie man vierstimmig am Klavier Akkorde spielen kann. Die sind natürlich noch einmal etwas komplexer, ...

15.09.2023 · Lernen Thomann Azubitag: Beginne eine Berufsausbildung im Musikhaus!

Nach dem Schulabschluss eine Ausbildung im Musikhaus machen? Keine schlechte Idee, wenn du dich für Musikinstrumente interessierst oder ohnehin schon Musik machst. Bei Europas größtem Musikhaus gibt's Ausbildungsmöglichkeiten in den verschiedensten Berufsbereichen. Melde dich an ...

15.09.2023 · Lernen Slash-Akkorde am Klavier spielen - Workshop Klavierakkorde (3)

Um das Akkordspiel und das freie Klavierspiel möglichst interessant zu gestalten, brauchen wir so viele Techniken wie möglich. Besonders bei Song-Begleitungen sind Slash-Akkorde am Klavier ein beliebtes Stilmittel. Für die in den ersten beiden Workshop-Folgen ...

06.09.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde lernen (2): Klavierakkorde und Umkehrungen

Klavierakkorde und Umkehrungen kann man kaum voneinander trennen, denn z.B. wirst du bei einer Song-Begleitung Akkorde niemals nur in ihrer Grundstellung spielen - so wie du es im ersten Teil der Workshop-Reihe kennengelernt hast. Damit ...

21.08.2023 · Lernen Thomann Back 2 School 2023: Musikalisch (neu) durchstarten!

Vielleicht hat dich in den Ferien ja ein Festivalbesuch inspiriert, selber Musik zu machen. Genial Idee und perfektes Timing: Denn zum Schulstart 2023 macht das Treppendorfer Musikhaus auf seine „Thomann Back 2 School“-Aktion aufmerksam. Wenn du ...

12.08.2023 · Lernen Technik erklärt: Was ist eine DAW?

Musik machen mit dem Computer - das zentrale Element dabei ist die Digital Audio Workstation oder kurz: DAW. Solche Musik-Programme gibt es für alle gängigen Betriebssysteme und bieten alles, was man für die moderne Musikproduktion ...

18.07.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde lernen: Das ist super easy!

Klavierakkorde sind gerade für Einsteiger nicht ganz leicht zu verstehen. Und es braucht etwas Übung, bis man eine Akkordbegleitung sicher und frei spielen kann, um z.B. eine Liedbegleitung zu spielen. Viele aber glauben, man müsse ...