ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Studiologic Numa Compact 2 – Portable Piano

  • Beim Studiologic Numa Compact 2 liegt der Fokus auf Mobilität: mit nur 7,1 Kilo und kompakten Maßen optimal für unterwegs.
  • Die Piano- und Keyboard-Sounds klingen sehr gut, auch über die eingebauten Lautsprecher.
  • Dank USB-Audio/MIDI-Funktion lässt sich das Numa Compact 2 sehr einfach mit Musikcomputer oder Mobilgeräten verbinden.

Pro und Contra

  • Gute Sounds
  • Geringes Gewicht
  • USB-Audio/MIDI
  • Sustain-Pedal nicht mitgeliefert
Studiologic Numa Compact 2 - Stagepiano
(Bildquelle: Thomann)
ANZEIGE

Kompakte Stagepianos für den mobilen Einsatz werden immer beliebter. Im Vordergrund steht hier aber nicht allein das geringe Gewicht, sondern ebenfalls eine gute Integration von Laptop und Mobilgeräten. Das Studiologic Numa Compact 2 versucht all diesen Anforderungen gerecht zu werden.

ANZEIGE
ANZEIGE

Neben ausdrucksstarken Sounds und guter Spielbarkeit rückt bei Portable Pianos bzw. Stagepianos immer mehr auch die Verbindung zu externen Klangerzeugern in den Fokus. Viele nutzen bereits Software-Instrumente auf Laptops oder Mobilgeräten auf der Bühne.

Für den Heimbereich sind aber auch interne Sounds und nicht zuletzt eingebaute Lautsprecher recht praktisch. Nichtsdestotrotz ist auch hier die Integration von Musikcomputer und Mobilgeräten immer wichtiger geworden – z.B. für Online-Lessons per Lern-App. Wie gut schlägt sich das Numa Compact 2 also in den verschiedenen Testkategorien und für wen empfiehlt sich dieses Portable Piano? Let’s find out!

Gehäuse und Verarbeitung des Numa Compact 2

Wie der Name des Numa Compact 2 bereits verrät, geht es bei diesem Modell hauptsächlich um hohe Manövrierfähigkeit, die durch kompakte Maße und niedriges Gewicht auch absolut erreicht wird. Genau deshalb ist das Gehäuse nur ein wenig breiter und tiefer als die verbaute Klaviatur mit 88 Tasten, und besteht aus leichtem Kunststoff, der dafür einen ziemlich robusten Eindruck macht.

Das Gehäuse an sich wirkt allerdings nicht ganz so stabil, denn das Instrument kann recht leicht in sich verdreht werden, wenn man die beiden Hände am linken und rechten Ende des Pianos platziert. Wird das Numa Compact 2 also länger nicht genutzt oder zum Auftritt transportiert, sollte auf entsprechende Lagerung geachtet werden, am besten in einem passenden Case.

Anschlüsse sind beim Numa Compact 2 zahlreich vorhanden: Stereo-Audio-Out, 2 x Pedal, USB, Netzteil. (Bildquelle: Thomann)
Anschlüsse sind beim Numa Compact 2 zahlreich vorhanden: Stereo-Audio-Out, 2 x Pedal, USB-Audio/MIDI, MIDI-In&Out, Netzteil. (Bildquelle: Thomann)

Zahlreiche Anschlüsse, wenig Zubehör

Was die Anschlüsse betrifft wurde beim Studiologic Numa Compact 2 wahrlich nicht gegeizt, die sind für ein Instrument dieser Preisklasse reichlich vorhanden. Besonders die MIDI-Ports, Stereo-Audio-Out und Buchsen für gleich zwei Pedale empfehlen das Portable Piano durchaus als Masterkeyboard für den Einsatz auf der Bühne oder im Studio.

Die Zubehörliste ist beim Numa Compact 2 dafür umso kürzer, lediglich Strom- und USB-Kabel wurden vom Hersteller beigelegt. Dass man bei einem Stagepiano ein Sustain-Pedal optional erwerben muss, ist schon ungewöhnlich.

Studiologic SLP3-D
Studiologic SLP3-D
Kundenbewertung:
(44)

Wie spielt sich das Studiologic Numa Compact 2?

Die halbgewichtete Tastatur ist Teil des Gewichtkonzepts des Numa Compact 2, spielt sich an sich aber erstaunlich gut. Sie übermittelt die Bewegungen der Tasten sehr exakt und agiert beim Spielen auffallend leise. Aber natürlich ist das Spielgefühl weit weg von einer Hammermechanik-Tastatur, die hätte bei diesem Instrument einfach zu viel Gewicht mit sich gebracht.

Außerdem fällt auf, dass der Tastenweg leicht verkürzt erscheint, der Weg, den die Tasten nach unten zurücklegen, ist also relativ kurz. Daran gewöhnt man sich mit der Zeit, insgesamt muss man sich beim Spielen des Studiologic Numa Compact 2 aber eher auf Keyboard-Feeling einstellen. Dafür bietet die halbgewichtete TP/9PIANO-Tastatur aber sogar Aftertouch.

Lautsprecher liefern soliden Klang

Die auf der Rückseite verbauten Speaker klingen für ihre Größe erstaunlich gut und neigen auch bei großer Lautstärke nicht zum Verzerren. Trotzdem liefern die 2×10 Watt nur für das heimische Wohnzimmer genügend Kraft, mehr kann man von einem derart kompakten Instrument natürlich auch nicht erwarten.

Musikalische Ideen können über das Speaker-System auf jeden Fall angedeutet und ausgearbeitet werden, wer beim Klavierüben genauer hinhören möchte, wird auf Kopfhörer zurückgreifen oder das Numa Compact 2 über die Audio-Out-Ports irgendwo anschließen.    

Die Sounds des Studiologic Numa Compact 2

Was die Sounds des Studiologic Numa Compact 2 anbelangt, gibt es überhaupt nichts zu beanstanden. Gott sei Dank muss man heutzutage auch im Einsteigerbereich klanglich keine Abstriche mehr machen.

Die acht akustischen Piano-Sounds sind alle glasklar und machen wirklich Lust auf Klavierspielen. Der Hersteller hat selbst auf aktuelle Trends reagiert und ein Lofi-Piano mit Detune-Effekt implementiert. Auch die Orgel-, E-Piano-  und Synth-Sounds sind beim Numa Compact 2 sehr gut, ein paar klangliche Abstriche muss man dann wie üblich in den Kategorien Gitarre, Streicher und Chor machen.

Toll ist beim Numa Compact 2 auch, dass man die Sound-Palette des Instruments über die App „Numa Manager“ ganz leicht erweitern kann. Und mit maximal 128 Stimmen sollte man was die Klangerzeugung anbelangt auch bei komplexeren Stücken von Rachmaninow oder Debussy ausreichend gewappnet sein.

Leicht anwendbare Effekte

Auch die Effekte sind klanglich absolut zufriedenstellend. Besonders gefällt mir aber, dass man sie über die Regler und Taster schnell, unkompliziert und stufenlos dem Keyboard-Sound beimischen kann. Nicht selten läuft das zeitintensiv über Menüs ab, nicht so beim Studiologic Numa Compact 2.

Das Gleiche gilt auch für die EQ-Sektion mit den drei Anpassungsoptionen Bass, Treble und Mastering. Über die korrespondierenden Regler auf der Oberseite des Gehäuses kann man so selbst direkt beim Klavierspielen klangliche Anpassungen in Windeseile vornehmen.

Die Aussage des Herstellers, dass bis zu sechs Effekte gleichzeitig nutzbar sind, ist allerdings mit Vorsicht zu genießen. Denn das gelingt nur, wenn die Split-Funktion mit unterschiedlichen Effekten für die beiden Split-Sounds genutzt wird, und man außer dem globalen Hall auch noch die String Resonance als weiteren Effekt zählt. Spielt man einen Sound über die komplette Klaviatur, können zwei Effekte und zusätzlich der Master-Reverb eingesetzt werden.

Über die Regler lassen sich die Effekte schnell und leicht anwenden. (Bildquelle: Thomann)
Über die Regler lassen sich die Effekte schnell und leicht anwenden. (Bildquelle: Thomann)

USB-Audio/MIDI gehört auch dazu!

Ein weiteres Ausstattungs-Schmankerl ist die USB-Audio/MIDI-Funktion, denn damit lassen sich neben MIDI nun auch Audiosignale direkt über den USB-Port des Geräts versenden und empfangen. So kann beispielsweise der Sound des Numa Compact 2 beim Spielen an einen Laptop und eine darauf laufende DAW gesendet, und dort direkt aufgenommen werden.

Analog dazu lassen sich die Lautsprecher des Keyboards als Ausgabemedium nutzen und so für das Abspielen von Musik vom Laptop oder dem Smartphone aus einsetzen oder eben zum Spielen von Piano-VST und Piano-Apps.

Weitere interessante Features

Zwei weitere Features seien noch kurz erwähnt. Zum einen läuft die Steuerung des Studiologic Numa Compact 2 über das OLED-Display absolut geschmeidig. Das ist mit einer Auflösung von 128×64 wahrlich nicht groß, dafür ist es sehr gut lesbar. Außerdem entfallen dadurch lästige Tastenkombinationen, die bei Geräten ohne Display für Einstellungen nötig sind.

Und die zwei programmierbaren Sticks über dem Bass-Bereich der Klaviatur ermöglichen nicht nur die Nutzung von Pitch und Modulation, auch die Effekte lassen sich darüber kontrollieren.

Fazit: Viel Ausstattung bei geringem Gewicht

Was das Konzept und die Ausstattung anbelangt, ist das Studiologic Numa Compact 2 einfach top. Mit einem Gewicht von gerade mal 7,1 Kilo kann man dieses Portable Piano einfach überall hin mitnehmen. Dafür müssen allerdings logische Kompromisse bei Klaviatur und Stabilität des Gehäuses in Kauf genommen werden.   

Das klangliche Niveau ist dafür hoch, nicht nur was die implementierten Sounds anbelangt, die auch noch erweitert werden können. Der Sound der recht kleinen Lautsprecher ist auch amtlich. Mehr Pluspunkte streicht das Digitalpiano dann bei der Bedienung ein, die über das Display und die Regler rasant und komplett unkompliziert abläuft.

Der Preis des Studiologic Numa Compact 2 ist nicht gerade klein, dafür bekommt man aber sehr viel Ausstattung fürs Geld.

Numa Compact 2 - Front

Studiologic Numa Compact 2 – Überblick

Erhältlich ab: 06.2017
Tastatur: semi-gewichtete TP/9PIANO-Tastatur mit 88 Tasten, Aftertouch
Polyfonie: max. 128 Stimmen
Besonderheiten: USB-Audio/MIDI-Funktion
Hersteller/Vertrieb: Studiologic/B4 Distribution

*Affiliate-Link. Diese „Werbelinks“ helfen uns bei der Finanzierung unserer Website. Wenn du über einen solchen Link ein Produkt kaufst, erhalten wir eine kleine Provision – am günstigen Shop-Preis ändert sich nichts für dich. Das PIANOO.de-Team sagt Danke für deine Unterstützung!

Pro und Contra

  • Gute Sounds
  • Geringes Gewicht
  • USB-Audio/MIDI
  • Sustain-Pedal nicht mitgeliefert
Tobias Homburger - Autor bei PIANOO.de

Tobias Homburger

Das klangliche Niveau ist hoch, nicht nur was die implementierten Sounds anbelangt, die auch noch erweitert werden können. Der Sound der recht kleinen Lautsprecher ist auch amtlich.

Numa Compact 2 :   403,00 €

ZUM ANGEBOT

Numa Compact 2 :   403,00 €

ZUM ANGEBOT
ANZEIGE

halbgewichtet · Stagepiano · Stagepiano unter 1000 Euro · Studiologic · USB-Audio/MIDI

Tests

ANZEIGE

Verwandte Artikel

13.05.2024 · Lernen Klaviertastatur einfach erklärt

Wie funktioniert die Klaviertastatur? Viele Anfänger*innen glauben, dass dieses Rätsel zuerst gelöst sein will, bevor man mit dem Spielen beginnen kann. Alles Quatsch! Setz dich ans Klavier und leg erst einmal los! Ganz intuitiv. Oder ...

15.03.2024 · Lernen Musiktheorie: Noten lesen lernen am Klavier

Noten lesen lernen ist überhaupt nicht schwer. Falls du damit noch Probleme hast, wird dir unser kleiner Workshop dabei helfen, dieses leidige Thema ein für alle Mal loszuwerden. Denn wer die einfache Theorie dahinter versteht, ...

22.12.2023 · Lernen Nina Chuba: Glatteis - Klavier-Akkorde lernen

Für den Song Glatteis Klavier-Akkorde zu liefern, ist gar nicht mal so einfach - auch wenn die Harmonien für Nina Chubas Hit selber nicht kompliziert sind. Aber der von Flo August komponierte Song ist sehr ...

02.11.2023 · Lernen Septakkorde am Klavier spielen: 4-stimmige Akkorde (2)

Weiter geht’s - 4-stimmige Akkorde beschäftigen uns auch in dieser Workshop-Folge. Dabei blicken wir diesmal auf verminderte Septakkorde am Klavier und klären die Frage, ob es auch einen übermäßigen Septakkord gibt. Außerdem begegnen wir noch ...

16.10.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde spielen: Vierstimmige Akkorde

Richtig gelesen: Es gibt auch Akkorde mit mehr als drei Tönen. Im vierten Teil unserer Klavierakkord-Reihe schauen wir uns an, wie man vierstimmig am Klavier Akkorde spielen kann. Die sind natürlich noch einmal etwas komplexer, ...

15.09.2023 · Lernen Thomann Azubitag: Beginne eine Berufsausbildung im Musikhaus!

Nach dem Schulabschluss eine Ausbildung im Musikhaus machen? Keine schlechte Idee, wenn du dich für Musikinstrumente interessierst oder ohnehin schon Musik machst. Bei Europas größtem Musikhaus gibt's Ausbildungsmöglichkeiten in den verschiedensten Berufsbereichen. Melde dich an ...

15.09.2023 · Lernen Slash-Akkorde am Klavier spielen - Workshop Klavierakkorde (3)

Um das Akkordspiel und das freie Klavierspiel möglichst interessant zu gestalten, brauchen wir so viele Techniken wie möglich. Besonders bei Song-Begleitungen sind Slash-Akkorde am Klavier ein beliebtes Stilmittel. Für die in den ersten beiden Workshop-Folgen ...

06.09.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde lernen (2): Klavierakkorde und Umkehrungen

Klavierakkorde und Umkehrungen kann man kaum voneinander trennen, denn z.B. wirst du bei einer Song-Begleitung Akkorde niemals nur in ihrer Grundstellung spielen - so wie du es im ersten Teil der Workshop-Reihe kennengelernt hast. Damit ...

21.08.2023 · Lernen Thomann Back 2 School 2023: Musikalisch (neu) durchstarten!

Vielleicht hat dich in den Ferien ja ein Festivalbesuch inspiriert, selber Musik zu machen. Genial Idee und perfektes Timing: Denn zum Schulstart 2023 macht das Treppendorfer Musikhaus auf seine „Thomann Back 2 School“-Aktion aufmerksam. Wenn du ...

12.08.2023 · Lernen Technik erklärt: Was ist eine DAW?

Musik machen mit dem Computer - das zentrale Element dabei ist die Digital Audio Workstation oder kurz: DAW. Solche Musik-Programme gibt es für alle gängigen Betriebssysteme und bieten alles, was man für die moderne Musikproduktion ...

18.07.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde lernen: Das ist super easy!

Klavierakkorde sind gerade für Einsteiger nicht ganz leicht zu verstehen. Und es braucht etwas Übung, bis man eine Akkordbegleitung sicher und frei spielen kann, um z.B. eine Liedbegleitung zu spielen. Viele aber glauben, man müsse ...

27.06.2023 · Lernen Adele: Someone Like You - Klavier-Akkorde lernen

Um für den Song Someone Like You Klavier-Akkorde als Begleitung zu spielen, muss man kein Profi sein. Und doch ist es einer der erfolgreichsten Songs von Adele. Insofern gehört Someone Like You in die Liste ...