ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Synthogy Ivory II Studio Grands – Piano-VST

  • Synthogy Ivory II Studio Grands beinhaltet zwei gesampelte Konzertflügel: Bösendorfer 225 und einen Steinway & Sons Model B.
  • Das Software-Piano kann mit weiteren Library-Instrumenten von Synthogy ergänzt werden und ist als Plug-in lauffähig in den  gängigen Sequenzer-Programmen. Ebenso ist eine Standalone-Applikation vorhanden.
  • Mit 50 GB Umfang pro Instrument muss man für die Installation etwas Zeit einplanen, aber mit Blick auf die Klangqualität des Software-Instruments lohnt sich der Aufwand.
Synthogy Ivory II Studio Grands
ANZEIGE

Wer hätte nicht gerne einen Bösendorfer oder einen Steinway im Wohnzimmer stehen! In den Genuss kommen leider nur die Wenigsten. Mit dem Software-Piano Synthogy Ivory II Studio Grands bekommt man sogar gleich beide Konzertflügel in den Musik-Computer.

ANZEIGE
ANZEIGE

Synthogy Ivory II ist ein Software-Instrument, das mit einer hochwertigen Auswahl an gesampelten Pianos gefüllt werden kann. So lässt sich Studio Grands bei Bedarf auch durch weitere Instrumente aus der Library von Synthogy erweitern. So etwa mit einem Italian Grand (Fazioli), American Concert D oder Upright Pianos. Die bisher erschienenen Instrumente von Synthogy sind für ihre erstklassige Klangqualität bekannt – aber auch für ihre hohen Systemanfoderungen. Im Zweifel sollte man daher die technischen Spezifikationen des Software-Instruments mit den Leistungsmerkmalen seines Musikcomputers abgleichen.

Einfach riesig

Wer sich für dieses Software-Paket aus Bösendorfer 225 und Steinway Model B entscheidet, darf erst einmal die jeweils 50 Gigabyte großen Libraries herunterladen und installieren, doch der Aufwand lohnt sich, denn der Sound ist wirklich riesig. Die über 40 Presets decken sogar eine Vielzahl von Anwendungsbereichen und Klangfarben ab. Experimentierfreudige und fortgeschrittene Benutzer können sich darüber hinaus an der Funktionsvielfalt erfreuen, denn die Klänge lassen sich in vielen Details im Klangverhalten anpassen.

Synthogy Ivory II Studio Grands klingt gefährlich gut

Beide Flügel haben einen hervorragenden Sound – damit zu spielen, macht geradezu süchtig! Dabei entfaltet jedes Instrument einen großen Flügelklang mit ganz typischem Charakter. Mit mehr Fülle und Wärme hört sich der Bösendorfer vergleichsweise weicher und sanfter an – selbst wenn man kräftig in die Tasten haut. Trotzdem bleibt er sowohl in den oberen Oktaven, als auch in den Tiefen, relativ klar. Der Steinway Model B hingegen ist vom Klang her definierter als der Bösendorfer. Durch die prägnanteren Höhen wirkt er etwas direkter, er kann dennoch weich und angenehm klingen.

Besonders freuen dürfen sich alle, die gerne auch leiser spielen, denn das Steinway Model B Sound verhält sich im unteren Dynamikbereich exzellent. Ich führe das auf die 24 Velocity-Layers zurück. Mein Eindruck ist, dass sie gerade in diesem Dynamikbereich sehr fein auflösen. Dieser Steinway-Sound lässt sich in der Tat sehr nuancenreich spielen.

Synthogy Ivory II unterstützt Una-Corda-Spielweise

Das i-Tüpfelchen sind hier dann noch die echten Una-Corda-Samples, die unter den Sampling-Pianos übrigens eine eine Besonderheit darstellen. Solange man das linke Pedak drückt, kann man noch weichere Töne aus den Saiten herauskitzeln. Doch hier ist noch nicht Schluss. Dank Synthesizer-Layer, Hall, Chorus, Equalizer, Timbre-Shift- oder Shimmer-Funktion hat man die Möglichkeit, den Klang in ganz neue Klavierdimensionen zu katapultieren.

Ich mach‘ mir die Welt, wie sie mir gefällt

Einen Flügel ausgewählt, aber noch nicht ganz mit dem Klang zufrieden? Gut, dass man so ziemlich alles nach Belieben verstellen kann. Wie weit soll der Deckel des Klaviers geöffnet sein? Soll man sich aus Position des Pianisten oder der Zuschauer hören? Wie laut sollen die Pedal- und Mechanikgeräusche sein? Die Anzahl an Optionen ist vorbildlich, kann aber auch den einen oder anderen abschrecken. Wer allerdings ein bisschen Neugierde mitbringt, wird die Zeit gerne investieren, um sich mit allen Funktionen vertraut zu machen. Hier gibt es viele wunderbare Klangnuancen zu entdecken.

Mit Liebe zum Detail

Für so einen Weltklasse-Sound reichen aber nicht nur gut aufgenommene Klaviertöne. Hier steckt mehr dahinter. Die Resonanzen erwecken die Samples zum Leben, sodass man als Spieler das gesamte Klangverhalten sehr dynamisch wahrnimmt. Damper Resonance, Sympathetic Resonance, Release Samples, Damper Noise etc. werden von der Ivory II Engine realitätsnah simuliert. Zusätzlich verhilft die Engine dank Sample Interpolation-Technologie zu einem präzisen und unverfälschten Sound ohne Dynamiksprünge.

Doch schon bei der Auswahl der Flügel musste alles sitzen. Deshalb wurde der Model B von Steinway & Sons persönlich vorbereitet und gestimmt, und der Bösendorfer 225 wurde von den Firehouse Recording Studios für die Aufnahmen zur Verfügung gestellt.

Fazit: Leistungshungrig, aber perfekter Sound

Die Größe von 50 Gigabyte pro Flügel ist nicht ganz ohne, und ältere Computer können da schon mal ins Schwitzen geraten. Das ist selbstverständlich kein Minuspunkt für das Software-Piano, denn schließlich zählt der Klang. Und der überzeugt voll und ganz. Ivory II Studio Grands ist eine solide Wahl für alle, die nach einer realistischen Klavier-Library suchen.

Synthogy Ivory II Studio Grands – Überblick

Erhältlich seit: 06.2017
Konzept: Software-Instrument für MAC und PC
Plug-in-Formate: VST, AU, AAX
Standalone-Applikation: ja
Systemvoraussetzungen: 2,4 GHz Quad-Core-CPU, schnelle Festplatte, 2 GB Arbeitsspeicher, iLok Kopierschutz
Hersteller: Synthogy

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von SoundCloud. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Janis Theurer - Autor bei PIANOO

Janis Theurer

Synthogy Ivory II Studio Grands begeistert mit zwei wunderschönen Flügeln, die mit realistischem und charakteristischem Klang punkten.

ANZEIGE

Piano-Software · Piano-Sound · Piano-VST · Software-Instrument · Synthogy · Testberichte

Tests

ANZEIGE

Verwandte Artikel

22.05.2024 · Lernen Fingerübungen am Klavier: 5 Tipps für Anfänger*innen

Aller Anfang ist schwer - so heißt es immer wieder. Da ist schon etwas dran, aber wie schwierig es tatsächlich ist, hängt vor allem davon ab, wie du selber Klavier übst. Grundsätzlich gut ist es, ...

13.05.2024 · Lernen Klaviertastatur einfach erklärt

Wie funktioniert die Klaviertastatur? Viele Anfänger*innen glauben, dass dieses Rätsel zuerst gelöst sein will, bevor man mit dem Spielen beginnen kann. Alles Quatsch! Setz dich ans Klavier und leg erst einmal los! Ganz intuitiv. Oder ...

15.03.2024 · Lernen Musiktheorie: Noten lesen lernen am Klavier

Noten lesen lernen ist überhaupt nicht schwer. Falls du damit noch Probleme hast, wird dir unser kleiner Workshop dabei helfen, dieses leidige Thema ein für alle Mal loszuwerden. Denn wer die einfache Theorie dahinter versteht, ...

22.12.2023 · Lernen Nina Chuba: Glatteis - Klavier-Akkorde lernen

Für den Song Glatteis Klavier-Akkorde zu liefern, ist gar nicht mal so einfach - auch wenn die Harmonien für Nina Chubas Hit selber nicht kompliziert sind. Aber der von Flo August komponierte Song ist sehr ...

02.11.2023 · Lernen Septakkorde am Klavier spielen: 4-stimmige Akkorde (2)

Weiter geht’s - 4-stimmige Akkorde beschäftigen uns auch in dieser Workshop-Folge. Dabei blicken wir diesmal auf verminderte Septakkorde am Klavier und klären die Frage, ob es auch einen übermäßigen Septakkord gibt. Außerdem begegnen wir noch ...

16.10.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde spielen: Vierstimmige Akkorde

Richtig gelesen: Es gibt auch Akkorde mit mehr als drei Tönen. Im vierten Teil unserer Klavierakkord-Reihe schauen wir uns an, wie man vierstimmig am Klavier Akkorde spielen kann. Die sind natürlich noch einmal etwas komplexer, ...

15.09.2023 · Lernen Thomann Azubitag: Beginne eine Berufsausbildung im Musikhaus!

Nach dem Schulabschluss eine Ausbildung im Musikhaus machen? Keine schlechte Idee, wenn du dich für Musikinstrumente interessierst oder ohnehin schon Musik machst. Bei Europas größtem Musikhaus gibt's Ausbildungsmöglichkeiten in den verschiedensten Berufsbereichen. Melde dich an ...

15.09.2023 · Lernen Slash-Akkorde am Klavier spielen - Workshop Klavierakkorde (3)

Um das Akkordspiel und das freie Klavierspiel möglichst interessant zu gestalten, brauchen wir so viele Techniken wie möglich. Besonders bei Song-Begleitungen sind Slash-Akkorde am Klavier ein beliebtes Stilmittel. Für die in den ersten beiden Workshop-Folgen ...

06.09.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde lernen (2): Klavierakkorde und Umkehrungen

Klavierakkorde und Umkehrungen kann man kaum voneinander trennen, denn z.B. wirst du bei einer Song-Begleitung Akkorde niemals nur in ihrer Grundstellung spielen - so wie du es im ersten Teil der Workshop-Reihe kennengelernt hast. Damit ...

21.08.2023 · Lernen Thomann Back 2 School 2023: Musikalisch (neu) durchstarten!

Vielleicht hat dich in den Ferien ja ein Festivalbesuch inspiriert, selber Musik zu machen. Genial Idee und perfektes Timing: Denn zum Schulstart 2023 macht das Treppendorfer Musikhaus auf seine „Thomann Back 2 School“-Aktion aufmerksam. Wenn du ...

12.08.2023 · Lernen Technik erklärt: Was ist eine DAW?

Musik machen mit dem Computer - das zentrale Element dabei ist die Digital Audio Workstation oder kurz: DAW. Solche Musik-Programme gibt es für alle gängigen Betriebssysteme und bieten alles, was man für die moderne Musikproduktion ...

18.07.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde lernen: Das ist super easy!

Klavierakkorde sind gerade für Einsteiger nicht ganz leicht zu verstehen. Und es braucht etwas Übung, bis man eine Akkordbegleitung sicher und frei spielen kann, um z.B. eine Liedbegleitung zu spielen. Viele aber glauben, man müsse ...