ANZEIGE

Test: Casio CDP-S100 – Portable Piano

  • Als kleinstes Modell der Compact-Reihe von Casio ermöglicht das CDP-S100 den preiswerten Einstieg.
  • Mit einer Graded Hammermechanik und ansprechenden Sounds ist es Anfängern zu empfehlen, die eine vollwertige 88er Tastatur wollen.
  • Update (Feb. 2022): Das CDP-S100 wird durch das Nachfolgemodell CDP-S110 ersetzt.
Casio CDP-S100
(Bildquelle: Casio)
ANZEIGE

Dass ernst zu nehmende Instrumente auch mit schmalsten Abmessungen realisiert werden können, zeigt Casio mit den „Slimline“-Modellen der Compact-Reihe. Als Digitalpiano zum möglichst niedrigen Preis bietet das Casio CDP-S100 erstaunlich gute Features.

ANZEIGE
ANZEIGE
Dank der guten Ivory-Touch-Tastatur interessant auch als USB-Masterkeyboard im MIDI-Studio.

Update: Nachfolger CDP-S110 erhältlich!

Das CDP-S100 hat sich mit hochwertiger Tastatur zum günstigen Preis zu einem Megaseller entwickelt. Nun bekommt die komplette CDP-Serie ein Update und somit auch das Casio CDP-S100. Nun erhältlich ist das Casio CDP-S110, welches auch als Komplett-Set namens CDP-S160 inklusive Stativ und Dreifach-Pedal angeboten wird.

Klein, leicht, robust: Casio CDP-S100

Sein Chassis aus schwarz-mattem Kunststoff mit abgerundeten Seiten wirkt modern und schnörkellos, und die Bedienelemente beschränken sich auf einen Lautstärke-Drehregler sowie drei Buttons. Auf den ersten Blick mag man kaum glauben, dass das Casio CDP-S100 ein vollwertiges Portable Piano mit integriertem Wiedergabesystem ist.

Wohnzimmer-tauglich wird das Casio CDP-S100 mit dem optional erhältlichen Ständer CS-46. Eingespart wurde allerdings der Anschluss für ein Dreifach-Pedal, sodass lediglich ein einzelnes Haltepedal an das CDP-S100 angedockt werden kann. Im Lieferumfang ist der Fußschalter SP-3 enthalten, das wertigere Pedal SP-20 wird separat verkauft. Zudem passt das CDP-S100 in die optionale Transporttasche SC-800P.

Mit gerade mal 10,5 kg Gewicht fällt das CDP-S100 sogar noch einen Tick leichter und schmaler aus als beim PX-S1000 aus der Privia-Serie. Wem dieses preiswerte Modell noch zu teuer ist, der wird für rund 200 Euro weniger mit dem Casio CDP-S100 bedient. Und trotzdem muss man hier nicht auf eine Hammermechanik-Tastatur verzichten.

Tastatur mit mattierten Tastenoberflächen
Mattierte Tastenoberflächen verbessern die Griffigkeit der Smart Scaled Hammer Action II Tastatur.

Smart Scaled Hammer Action II Tastatur

Die extra für Casios Slimline-Pianos konzipierte 88er-Tastatur mit aufgrund der geringen Gehäusetiefe kurzen Tasten spielt sich angenehm. Die Repetition ist gut, und mattierte Tastenoberflächen verbessern die Griffigkeit. Die skalierte Hammermechanik mit schwereren Tastengewichten im Bass und leichteren im Diskant und die mittelschwere Gewichtung bieten dem Spieler einen ordentlichen Widerstand. Drei Dynamikkurven stehen zum Anpassen der Anschlagsempfindlichkeit zur Verfügung.

Casio CDP-S100 im Test mit Klavierlehrer Yacine Khorchi

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sounds und Klangqualität

Der Hauptklang eines Konzertflügels ist Casio-typisch ausgewogen gesampelt und dynamisch gut umgesetzt. Im Vergleich zu dem vom Charakter her sehr ähnlichen Grand-Piano-Sound des großen Bruders PX-S1000 ist der Ausklang nicht ganz so realistisch. Das liegt an der geringeren Samplelänge und somit schneller einsetzender Loops, was einen statischen Ausklang erzeugt. Zudem wird kein echtes 88-Tasten-Multisample geboten. Für den aufgerufenen Preis klingt der Flügel des CDP-S100 aber nichtsdestotrotz erfreulich gut und voll. Zwei weitere Klangpresets liefern eine gedecktere und eine offene, mittenbetonte Variante des Piano-Sounds.

Drei E-Piano-Presets ergänzen Klänge vom Fender Rhodes, Wurlitzer und einem FM-Piano à la DX7. Abgerundet wird die Auswahl um die Sounds Cembalo,  Streicherensemble, Kirchen- und Hammond-Orgel – allesamt durchaus brauchbare Zusatzsounds. Auch lassen sich zwei Klänge layern, ohne dass dazu allerdings weitere Einstellmöglichkeiten wie Lautstärkenverhältnis und Oktavlage vorhanden sind. Aufgewertet werden die Klänge des Pianos durch einen Hall- und einen Chorus-Effekt mit jeweils vier Typen.

Über die eingebauten ovalen 12-mal-6-cm-Lautsprecher, die 2 mal 8 Watt leisten und nach hinten abstrahlen, tönt das CDP-S100 recht kräftig, und das System arbeitet vergleichsweise rauscharm.

Puristisch, aber App-gesteuert

Transponieren und stimmen lässt sich das Casio CDP-S100 natürlich wie jedes andere Digitalpiano, und auch der MIDI-Kanal ist einstellbar, sofern das Instrument einmal in ein MIDI-System eingebunden werden soll. Ansonsten aber beschränkt sich die weitere Funktionsabteilung auf das eingebaute Metronom. Eine Rekorder-Funktion oder Übungssongs fehlen leider. Immerhin lässt sich ein MP3-Player, Tablet oder Smartphone über die Audio-In-Buchse einschleifen, etwa um Playalongs über die Piano-Lautsprecher wiederzugegeben, während man selber dazu spielt.

Und sehr schön: Auch bei seinem preiswertesten Slim-Piano hat Casio an die Unterstützung der hauseigenen kostenfreien App Chordana Play for Piano gedacht. Über ein Tablet ist dann die Bedienung des CDP-S100 möglich, was deutlich bequemer als am Piano selbst funktioniert. Ebenso integriert in die App wurden MIDI- und Audio-Song-Player, sodass die auf dem Tablet gespeicherten Songs auch gleich via App über das Piano-Soundsystem abgespielt werden können.

Fazit: Günstiges Einsteiger-Piano

Casios Tiefpreis-Modell unter den hauseigenen Slim Pianos ist auf das Nötigste beschränkt und punktet mit einem ordentlichen Flügelklang sowie einer guten Tastatur. Die zusätzliche Klangausstattung ist zwar limitiert, jedoch ein Zugewinn. Die Funktionsausstattung ist sehr spartanisch ausgefallen, doch andererseits hat der Hersteller eine App-Unterstützung spendiert. Als Anfänger-Digitalpiano kann das CDP-S100 gut punkten. Die Ivory-Touch-Tastatur ist für diesen Preis überraschend gut und macht das CDP-S100 interessant auch für alle, die ein günstiges Piano-Masterkeyboard fürs MIDI-Studio suchen.

Casio CDP-S100 - Piano der Compact-Klasse

Casio Compact CDP-S100 – Übersicht

Erhältlich seit: 01.2019
Tastatur: 88 Tasten, Smart Scaled Hammer Action II, 2-Sensor-System
Polyphonie: 64 Stimmen
Klangerzeugung: Sampling
Lieferumfang: Netzteil, Notenhalter, Fußtaster
Piano-App: Casio Chordana Play for Piano (kostenlos erhältlich für iOS und Android)
Hersteller/Vertrieb: Casio

Henrik Bruns - PIANOO-Autor

Henrik Bruns

Als Anfänger-Digitalpiano kann das CDP-S100 gut punkten. Die Ivory-Touch-Tastatur ist für diesen Preis überraschend gut und macht das CDP-S100 interessant auch für alle, die ein günstiges Piano-Masterkeyboard fürs MIDI-Studio suchen.

CDP-S110 BK :   355,00 €

ZUM ANGEBOT

CDP-S110 BK :   355,00 €

ZUM ANGEBOT
ANZEIGE

Casio · Digitalpiano · Digitalpiano für Anfänger · Digitalpiano unter 500 Euro · Portable Piano

Tests

ANZEIGE

Verwandte Artikel

22.12.2023 · Lernen Nina Chuba: Glatteis - Klavier-Akkorde lernen

Für den Song Glatteis Klavier-Akkorde zu liefern, ist gar nicht mal so einfach - auch wenn die Harmonien für Nina Chubas Hit selber nicht kompliziert sind. Aber der von Flo August komponierte Song ist sehr ...

02.11.2023 · Lernen Septakkorde am Klavier spielen: 4-stimmige Akkorde (2)

Weiter geht’s - 4-stimmige Akkorde beschäftigen uns auch in dieser Workshop-Folge. Dabei blicken wir diesmal auf verminderte Septakkorde am Klavier und klären die Frage, ob es auch einen übermäßigen Septakkord gibt. Außerdem begegnen wir noch ...

16.10.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde spielen: Vierstimmige Akkorde

Richtig gelesen: Es gibt auch Akkorde mit mehr als drei Tönen. Im vierten Teil unserer Klavierakkord-Reihe schauen wir uns an, wie man vierstimmig am Klavier Akkorde spielen kann. Die sind natürlich noch einmal etwas komplexer, ...

15.09.2023 · Lernen Thomann Azubitag: Beginne eine Berufsausbildung im Musikhaus!

Nach dem Schulabschluss eine Ausbildung im Musikhaus machen? Keine schlechte Idee, wenn du dich für Musikinstrumente interessierst oder ohnehin schon Musik machst. Bei Europas größtem Musikhaus gibt's Ausbildungsmöglichkeiten in den verschiedensten Berufsbereichen. Melde dich an ...

15.09.2023 · Lernen Slash-Akkorde am Klavier spielen - Workshop Klavierakkorde (3)

Um das Akkordspiel und das freie Klavierspiel möglichst interessant zu gestalten, brauchen wir so viele Techniken wie möglich. Besonders bei Song-Begleitungen sind Slash-Akkorde am Klavier ein beliebtes Stilmittel. Für die in den ersten beiden Workshop-Folgen ...

06.09.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde lernen (2): Klavierakkorde und Umkehrungen

Klavierakkorde und Umkehrungen kann man kaum voneinander trennen, denn z.B. wirst du bei einer Song-Begleitung Akkorde niemals nur in ihrer Grundstellung spielen - so wie du es im ersten Teil der Workshop-Reihe kennengelernt hast. Damit ...

21.08.2023 · Lernen Thomann Back 2 School 2023: Musikalisch (neu) durchstarten!

Vielleicht hat dich in den Ferien ja ein Festivalbesuch inspiriert, selber Musik zu machen. Genial Idee und perfektes Timing: Denn zum Schulstart 2023 macht das Treppendorfer Musikhaus auf seine „Thomann Back 2 School“-Aktion aufmerksam. Wenn du ...

12.08.2023 · Lernen Technik erklärt: Was ist eine DAW?

Musik machen mit dem Computer - das zentrale Element dabei ist die Digital Audio Workstation oder kurz: DAW. Solche Musik-Programme gibt es für alle gängigen Betriebssysteme und bieten alles, was man für die moderne Musikproduktion ...

18.07.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde lernen: Das ist super easy!

Klavierakkorde sind gerade für Einsteiger nicht ganz leicht zu verstehen. Und es braucht etwas Übung, bis man eine Akkordbegleitung sicher und frei spielen kann, um z.B. eine Liedbegleitung zu spielen. Viele aber glauben, man müsse ...

27.06.2023 · Lernen Adele: Someone Like You - Klavier-Akkorde lernen

Um für den Song Someone Like You Klavier-Akkorde als Begleitung zu spielen, muss man kein Profi sein. Und doch ist es einer der erfolgreichsten Songs von Adele. Insofern gehört Someone Like You in die Liste ...

22.07.2022 · Lernen Online-Klavierunterricht geben mit Skype & Co.

Online-Klavierunterricht geben mit Skype, Zoom & Co - gerade in Pandemie-Zeiten für viele Klavierlehrer*innen eine einfache Möglichkeit, um weiterhin Face2face-Unterricht anzubieten. Aber geht’s auch mit besserer Tonqualität, ohne gleich in teures Equipment zu investieren? Hier ...

20.07.2022 · Lernen Ivory-Feel-Tastatur - was bedeutet das?

Um ein authentisches Spielgefühl beim E-Piano zu vermitteln, werden die - zumeist aus Kunststoff gefertigten - Tastaturen mit Eigenschaften akustischer Pianos ausgestattet. Eine Ivory-Feel-Tastatur ist die beste Voraussetzung dafür, dass die Finger guten Halt auf ...