ANZEIGE

Test: Yamaha DGX-670 – Portable Grand

  • Das Yamaha DGX-670 ist ein Portable Piano mit Begleitautomatik und erweitertem Funktionsumfang.
  • Mit 670 Sounds, vielen Effekten und flexiblen Registrationsmöglichkeiten ist das DGX-670 ideal für Piano-Entertainer.
  • Dank ausdrucksstarkem CFX-Piano-Sound und „Graded Hammer Standard“-Tastatur eignet sich das DGX-670 auch für Einsteiger und Klavier-Anfänger.
Yamaha DGX-670
ANZEIGE

Man fragt sich schon, was denn ein Portable Grand sein könnte, denn eigentlich sieht das Yamaha DGX-670 doch recht handlich aus. Aber schon ein flüchtiger Blick auf die Ausstattungsdetails lässt erahnen, was mit „Grand“ gemeint sein muss. Hier steckt tatsächlich jede Menge Musik drin.

ANZEIGE
ANZEIGE
… ausdrucksstarkes Spiel mit verblüffender Klangtreue.

Das Yamaha DGX-670 ist damit die Antwort auf die Frage: „Noch etwas Schlagobers?“ Insofern das richtige Digitalpiano für alle, die mehr wollen als nur Klavierspielen. Wer das pure Piano-Vergnügen sucht, da hat Yamaha natürlich ebenfalls passende Instrumente im Angebot – so etwa das Yamaha P-125 oder das P-515 – als Sahneteil in höherer Preislage.

All-inclusive-Reise-Piano!

Musizieren mit Playbacks, Begleitautomatik, Gesang – alles in einem Standalone-Digitalpiano mit eingebauten Lautsprechern, riesigem Display mit Songtext-Darstellung, dabei transportabel bei kompakten Maßen und geringem Gewicht. So kann man das Yamaha DGX-670 mit kurzen Schlagwörtern beschreiben. 

Man könnte das DGX-670 auch als Mischung beschreiben aus Digitalpiano und Entertainer Keyboard. Und wen wundert’s: Tatsächlich findet man hier viele Ähnlichkeiten zu den Keyboards aus Yamahas PSR-Serie. Insofern könnte man auch Parallelen ziehen zu Yamahas CVP-Serie, wobei das DGX-670 die Portable-Variante darstellt.

Unterwegs und daheim!

Ideal scheint das Yamaha DGX-670 daher für alle, die ein transportables Digitalpiano mit allem Zipp und Zapp suchen, z.B. für gepflegte Unterhaltungsmusik oder den Live-Einsatz mit kleinen Besetzungen. Aber auch in den eigenen vier Wänden macht das DGX-670 eine gute Figur – vor allem in Kombination mit dem optional erhältlichen Stativ (L-300), das Yamaha passend jeweils für die schwarze und weiße Gehäuseausführungen des DGX-670 anbietet. 

Die eingebauten Lautsprecher erzeugen einen kräftigen und klaren Sound – das klingt vor allem mit den eingebauten Beats oder mit Playbacks schon richtig Hifi-mäßig.

Alles Piano oder was? Mit einem Klick ist das Piano spielbereit. Gerade im Hinblick auf die große Sound-Auswahl von über 630 Voices ist das sehr praktisch. Außerdem hat man damit gleich alle Funktionen für die Klanggestaltung auf einen Blick im Display.
Alles Piano oder was? Mit einem Klick ist das Piano spielbereit. Gerade im Hinblick auf die große Sound-Auswahl von über 630 Voices ist das sehr praktisch. Außerdem hat man damit gleich alle Funktionen für die Klanggestaltung auf einen Blick im Display.

Klavierspielen mit dem Yamaha DGX-670: CFX Flügel

Wir begeben uns in den „Piano Room“: Mit Druck auf den gleichnamigen Button öffnet sich im Display eine Grafik, die der Smart-Pianist-App von Yamaha etwas ähnlich ist. Man kann hier verschiedene Klavierklänge anwählen, den Klavierdeckel in Position bringen (Lid Position) und z.B. die akustische Umgebung (Hall-Effekte) anpassen.

Darüber hinaus findet man noch spezifische Funktionen, die den Klavierklang beeinflussen. So etwa kann man im Piano Room die Brillanz einstellen, die Anschlagdynamik anpassen und mit VRM (Virtual Resonance Modeling) das Klangverhalten von Saitenresonanzen und Resonanzboden abstimmen. 

Entsprechend detailreich fallen die Klavierklänge des DGX-670 aus. Die Basis ist hier der Yamaha CFX Konzertflügel, ähnlich wie man ihn auch in der Clavinova-Reihe bekommt. Der brillante Klang lässt sich kraftvoll und ausdrucksstark spielen. Optimal zum Begleiten und für Piano Solo.

Yamaha DGX-670 im Test mit Klavierlehrer Yacine Khorchi

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Yamaha DGX-670 ist ein Klangwunder

Die Stärke eines Ensemble-Pianos spielt das Yamaha DGX-670 in voller Breite aus. Im Grunde gibt es hier kaum Unterschiede zu den Entertainer-Keyboards der PSR-Reihe von Yamaha. So besitzt auch das Yamaha DGX-670 Super Articulation Voices, die über speziell gesteuerte Sound-Elemente ausdrucksstarkes Spiel mit verblüffender Klangtreue erlauben.

Das Yamaha DGX-670 beherrscht die gesamte Bandbreite an Keyboard-Sounds – von Strings, Orchester-Sounds, Brass, Gitarren, Bässen bis zu Drums & Percussion. Wer mehr will als „nur“ Klavierspielen und Klangvielfalt erwartet, wird hier nicht enttäuscht. Auch die Klangqualität stimmt.

Um die gebotene Klangvielfalt in Szene zu setzen, bedient man sich am besten der Split-und Layer-Funktionen, wobei maximal drei Sounds gleichzeitig spielbar sind:

  • Lower – Begleitautomatik plus 1 Sound (z.B. Bass oder Pad)
  • Upper – Layer mit 2 Sounds (z.B. Grand Piano + Strings) 

Glücklicherweise gibt es Registrations, die alle Einstellungen der Sounds und (nicht wenigen) Effekte festhalten und per Knopfdruck abrufbar machen.

Mit den Voice Effects geht der Spielspaß richtig los: Zahlreiche DSP-Effekte veredeln die Sounds, aber auch Performance-Effekte wie "Keyboard Harmony" oder Poly/Mono können inspirieren.
Mit den Voice Effects geht der Spielspaß richtig los: Zahlreiche DSP-Effekte veredeln die Sounds, aber auch Performance-Effekte wie "Keyboard Harmony" oder Poly/Mono können inspirieren.

Spielen mit Styles

Auch das gehört zu den Stärken eines Ensemble-Digitalpianos: Eine Arranger-Sektion bzw. Begleitautomatik mit selbstspielenden Styles, die zum Spiel auf der Tastatur passende Begleitarrangements erzeugen. Drums, Bass, rhythmische Akkorde von unterschiedlichen Begleitinstrumenten orientieren sich immer anhand der Harmonien, die man selber gerade auf der Tastatur spielt. Zur freien Gestaltung gibt es Intros, Endings, Fill-in und die Möglichkeit, die Intensität der erzeugten Begleitmusik zu variieren.

Die Styles decken ein breites musikalisches Spektrum ab, moderne Sounds von Schlager bis Pop oder traditionelle Rhythmen für Latin bis Volksmusik bekommt man von den über 200 „Pro Styles“. Wer lieber einfacher gehaltene Begleitungen möchte, um mehr Raum für sein Live-Spiel zu haben, kann die „Simple“-Variation nutzen und findet außerdem noch „Session Styles“ und „Pianist Styles“.

Über 600 Sounds sind in Kategorien unterteilt im rechten Teil des Bedienfelds untergebracht. Das Repertoire lässt sich über Registrations und Song Lists in den Griff bekommen. Über USB-Audio hat man außerdem externe Zuspieler wie Computer oder Tablet im Zugriff.
Über 600 Sounds sind in Kategorien unterteilt im rechten Teil des Bedienfelds untergebracht. Das Repertoire lässt sich über Registrations und Song Lists in den Griff bekommen. Über USB-Audio hat man außerdem externe Zuspieler wie Computer oder Tablet im Zugriff.

DGX-670 & externe Geräte

Außer den internen Sounds und Funktionen bietet das Yamaha DGX-670 vielseitige Möglichkeiten, um mit externen Geräten Kontakt aufzunehmen. Um z.B. Playbacks oder einfach seine Playlist aus dem Smartphone über die internen Lautsprecher wiederzugeben, kann man die drahtlose Verbindung per Bluetooth oder auch den Audio-Input an der Rückseite nutzen. Ebenso vorhanden ist ein Mikrofonanschluss, allerdings als Klinkenbuchse ausgeführt, sodass man selber für entsprechende Adapter bzw. Vorverstärkung sorgen muss. 

Gleich zweimal bietet das Yamaha DGX-670 Anschlüsse für USB:

  1. Die Buchse USB-to-Device kann Speichermedien aufnehmen, auch über diesen Weg ist die Wiedergabe von Playbacks (z.B. MIDI File) möglich. Mithilfe eines Zubehör-Adapters (UD-WL01) kann man das DGX-670 sogar per WLAN verbinden.
  2. USB-to-Host dient zur Verbindung mit z.B. Tablet, Computer oder Smartphone, um deren Audio-Funktion in das Piano zu verlagern. Das DGX-670 bietet hier nicht weniger als ein vollständiges USB-Audio/MIDI-Interface und kann so in eine DAW integriert werden – tolle Sache für Songwriter*innen, die ihre Performance auf digitalem Wege direkt mit einem Sequenzer-Programm mitschneiden möchten.

Möchte man hingegen externe Lautsprecher anschließen, muss man mit dem Kopfhörer-Ausgang vorlieb nehmen, denn Audio-Ausgänge sind am Yamaha DGX-670 nicht vorgesehen. Aber mit einem entsprechenden Adapter (Stereo-Klinke auf 2 x Klinke) ist das schnell erledigt.

Yamaha DGX-670 in der Praxis

Das DGX-670 ist deutlich komplexer und vielfältiger mit Funktionen ausgestattet als herkömmliche Digitalpianos. Selbstverständlich muss man sich hier ein wenig einarbeiten. Dennoch muss man lobend erwähnen, wie übersichtlich und einfach sich die Handhabung des Instruments gestaltet. Das Bedienfeld ist umfangreich ausgestattet und das große Display macht das Ganze wirklich sehr komfortabel.

Die „Graded Hammer Standard“-Tastatur hat sich in vielen Yamaha Portable Pianos bewähren können und sorgt auch hier für ein gutes Spielgefühl. Auch die Klavierklänge geben es her, dass das DGX-670 als vollwertiges Digitalpiano einzustufen ist – insofern ist es auch zum Klavierlernen geeignet. Wer den Schwerpunkt bei purem Klavierspiel setzen möchte, kann in dieser Preisklasse auch Portable-Pianos mit besserer Tastatur bekommen. Dagegen stehen dann wiederum die vielen guten Sounds und Möglichkeiten des DGX-670, welches sich an Einsteiger*innen und Fortgeschrittene wendet, die ein mobiles Piano mit allem Drum und Dran wünschen.

Weniger schön: Im Lieferumfang enthalten ist lediglich ein Fußtaster für Sustain – das funktioniert, aber Klavier-Feeling ist anders. Wer beim Kauf ein vernünftiges Sustain-Pedal einplanen möchte, darf mit dem vom Hersteller empfohlenen FC-3A mit ca. 70 Euro mehr rechnen.

Dank der USB-Audio/MIDI-Funktionalität lässt sich das Yamaha DGX-670 perfekt auch für Recording-Zwecke nutzen und mit Musik-Apps auf Computer, Tablet und Smartphone kombinieren.

Fazit: Leistungsfähiger Allrounder

Das Yamaha DGX-670 ist vielleicht nicht die erste Wahl für Klavierpuristen, dafür umso mehr das richtige Digitalpiano für Einsteiger und Fortgeschrittene, die zum einen auf Mobilität setzen und zum anderen eben alles wollen. Mit dem erweiterten Funktionsumfang wie Begleitautomatik, vielen Sounds, Registration-Speicher etc. bietet das DGX-670 maximalen Spielspaß und hat außerdem alles an Bord, was man für einen Gig als Piano-Entertainer oder als Duo braucht – inkl. Vocal-Effekte, App-Integration und Musik-Wiedergabe via Bluetooth.

Yamaha DGX-670 - Portable Grand (Bildquelle: Yamaha)

Yamaha DGX-670 im Überblick

Erhältlich seit: 02.2021
Tastatur: Graded Hammer Standard
Polyfonie: 256 Stimmen
Besonderheiten: USB-Audio/MIDI-Funktion, Bluetooth-Audio
Lieferumfang: nur Fußtaster, optional: FC-3A (c. 70,- Euro)
Hersteller/Vertrieb: Yamaha

Jörg Sunderkötter

Beim Yamaha DGX-670 stehen Spielspaß und Klangvielfalt im Vordergrund. Wer sich von vielen guten Sounds, Voice-Effekten und Styles inspirieren lassen möchte, ist hier genau richtig. Klavier-Sound und Tastatur sind auf gehobenem Einsteiger-Niveau.

DGX-670 B :   785,00 €

ZUM ANGEBOT

DGX-670 WH :   839,00 €

ZUM ANGEBOT

L-300 B :   129,00 €

ZUM ANGEBOT

L-300 WH :   125,00 €

ZUM ANGEBOT

FC 3A :   79,00 €

ZUM ANGEBOT

DGX-670 B :   785,00 €

ZUM ANGEBOT

DGX-670 WH :   839,00 €

ZUM ANGEBOT

L-300 B :   129,00 €

ZUM ANGEBOT

L-300 WH :   125,00 €

ZUM ANGEBOT

FC 3A :   79,00 €

ZUM ANGEBOT
ANZEIGE

Digitalpiano für Anfänger · Klavier lernen · Live-Gig · Portable Piano · Yamaha

Tests

ANZEIGE

Verwandte Artikel

22.12.2023 · Lernen Nina Chuba: Glatteis - Klavier-Akkorde lernen

Für den Song Glatteis Klavier-Akkorde zu liefern, ist gar nicht mal so einfach - auch wenn die Harmonien für Nina Chubas Hit selber nicht kompliziert sind. Aber der von Flo August komponierte Song ist sehr ...

02.11.2023 · Lernen Septakkorde am Klavier spielen: 4-stimmige Akkorde (2)

Weiter geht’s - 4-stimmige Akkorde beschäftigen uns auch in dieser Workshop-Folge. Dabei blicken wir diesmal auf verminderte Septakkorde am Klavier und klären die Frage, ob es auch einen übermäßigen Septakkord gibt. Außerdem begegnen wir noch ...

16.10.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde spielen: Vierstimmige Akkorde

Richtig gelesen: Es gibt auch Akkorde mit mehr als drei Tönen. Im vierten Teil unserer Klavierakkord-Reihe schauen wir uns an, wie man vierstimmig am Klavier Akkorde spielen kann. Die sind natürlich noch einmal etwas komplexer, ...

15.09.2023 · Lernen Thomann Azubitag: Beginne eine Berufsausbildung im Musikhaus!

Nach dem Schulabschluss eine Ausbildung im Musikhaus machen? Keine schlechte Idee, wenn du dich für Musikinstrumente interessierst oder ohnehin schon Musik machst. Bei Europas größtem Musikhaus gibt's Ausbildungsmöglichkeiten in den verschiedensten Berufsbereichen. Melde dich an ...

15.09.2023 · Lernen Slash-Akkorde am Klavier spielen - Workshop Klavierakkorde (3)

Um das Akkordspiel und das freie Klavierspiel möglichst interessant zu gestalten, brauchen wir so viele Techniken wie möglich. Besonders bei Song-Begleitungen sind Slash-Akkorde am Klavier ein beliebtes Stilmittel. Für die in den ersten beiden Workshop-Folgen ...

06.09.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde lernen (2): Klavierakkorde und Umkehrungen

Klavierakkorde und Umkehrungen kann man kaum voneinander trennen, denn z.B. wirst du bei einer Song-Begleitung Akkorde niemals nur in ihrer Grundstellung spielen - so wie du es im ersten Teil der Workshop-Reihe kennengelernt hast. Damit ...

21.08.2023 · Lernen Thomann Back 2 School 2023: Musikalisch (neu) durchstarten!

Vielleicht hat dich in den Ferien ja ein Festivalbesuch inspiriert, selber Musik zu machen. Genial Idee und perfektes Timing: Denn zum Schulstart 2023 macht das Treppendorfer Musikhaus auf seine „Thomann Back 2 School“-Aktion aufmerksam. Wenn du ...

12.08.2023 · Lernen Technik erklärt: Was ist eine DAW?

Musik machen mit dem Computer - das zentrale Element dabei ist die Digital Audio Workstation oder kurz: DAW. Solche Musik-Programme gibt es für alle gängigen Betriebssysteme und bieten alles, was man für die moderne Musikproduktion ...

18.07.2023 · Lernen Am Klavier Akkorde lernen: Das ist super easy!

Klavierakkorde sind gerade für Einsteiger nicht ganz leicht zu verstehen. Und es braucht etwas Übung, bis man eine Akkordbegleitung sicher und frei spielen kann, um z.B. eine Liedbegleitung zu spielen. Viele aber glauben, man müsse ...

27.06.2023 · Lernen Adele: Someone Like You - Klavier-Akkorde lernen

Um für den Song Someone Like You Klavier-Akkorde als Begleitung zu spielen, muss man kein Profi sein. Und doch ist es einer der erfolgreichsten Songs von Adele. Insofern gehört Someone Like You in die Liste ...

22.07.2022 · Lernen Online-Klavierunterricht geben mit Skype & Co.

Online-Klavierunterricht geben mit Skype, Zoom & Co - gerade in Pandemie-Zeiten für viele Klavierlehrer*innen eine einfache Möglichkeit, um weiterhin Face2face-Unterricht anzubieten. Aber geht’s auch mit besserer Tonqualität, ohne gleich in teures Equipment zu investieren? Hier ...

20.07.2022 · Lernen Ivory-Feel-Tastatur - was bedeutet das?

Um ein authentisches Spielgefühl beim E-Piano zu vermitteln, werden die - zumeist aus Kunststoff gefertigten - Tastaturen mit Eigenschaften akustischer Pianos ausgestattet. Eine Ivory-Feel-Tastatur ist die beste Voraussetzung dafür, dass die Finger guten Halt auf ...